Österreich, Obergrenze, Flüchtlinge, Grenze
+
Österreich will die Grenze am Brenner besser sichern. Flüchtlinge könnten auf neue Routen ausweichen.

Neue Routen

Flüchtlinge: Österreich will Grenze am Brenner besser sichern

Innsbruck - Flüchtlinge könnten bald auf neue Routen ausweichen. Österreich will deshalb den Grenzübergang von Italien am Brenner besser sichern. 

Die Polizei in Österreich bereitet sich angesichts eines möglichen Ausweichens von Flüchtlingen auf neue Routen auch auf eine stärkere Sicherung der Grenze am Brenner vor. Seit einigen Tagen liefen intensive Planungen für ein solches Grenzmanagement, sagte Landespolizeidirektor Helmut Tomac am Freitag in Innsbruck. „Die Entscheidung, wann dieses hochgefahren werden soll, liegt aber allein beim Innenministerium.“

Bei den Plänen spielten die Erfahrungen am österreichisch-slowenischen Grenzübergang Spielfeld eine wichtige Rolle. Dort wurde unter anderem ein fast vier Kilometer langer Zaun errichtet.

Behören wollen Rücksicht nehmen auf die Reisenden

Die Alpenrepublik ist seit einigen Monaten dabei, ihre Südgrenze wegen der Flüchtlinge und Wirtschaftsmigranten besser zu sichern. Bisher versuchen viele über Spielfeld, den größten Grenzübergang zwischen den EU-Mitgliedern Österreich und Slowenien, einzureisen.

Es wird damit gerechnet, dass sie künftig auch den Brenner, eine Verbindung zwischen Österreich und Italien, oder den Karawankentunnel zwischen Österreich und Slowenien nutzen.

Bei den Maßnahmen wollen die Behörden Rücksicht auf die Reisenden nehmen. „Ein Kollabieren des Brenners muss verhindert werden“, sagte Tomac. Der Brenner ist die wichtigste Verbindung zwischen Österreich und Italien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

München - Jeder muss sich selbst beruhigen - zum Beispiel mit der banalen Erkenntnis, dass deutlich mehr Verkehrs- als Terroropfer zu beklagen sind. Noch mehr hilft zu …
Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Washington - US-Präsident Barack Obama hält es für möglich, dass Russland aktiv versucht, die Wahlen in den USA zu beeinflussen.
Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Es ist religiös verbrämter Hass in seiner schlimmsten Form: Zwei Täter ermorden einen katholischen Priester brutal in seiner Kirche. Die Terrormiliz IS beansprucht die …
Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer Schuld ist an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die …
Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Kommentare