1 von 8
Die erste Kabinettsumbildung der Regierung von Angela Merkel (CDU) ist nach nur einem Monat Amtszeit vollzogen. Bundespräsident Horst Köhler (rechts) entließ am Montag Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU).
2 von 8
Zur Nachfolgerin wurde die bisherige Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU, Mitte) offiziell ernannt.
3 von 8
Als neue Chefin des Familienministeriums erhielt Kristina Köhler die Ernennungsurkunde. Die hessische CDU-Abgeordnete ist mit 32 Jahren jüngste Ministerin im Kabinett.
4 von 8
Gruppenbild mit Kanzlerin: Von links Bundesfamilienministerin Kristina Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Horst Köhler, Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen und der bisherige Arbeitsminister Franz Josef Jung (alle CDU) im Schloss Bellevue in Berlin.
5 von 8
Bundeskanzlerin Angela Merkel verabschiedet am Montag im Schloss Bellevue in Berlin Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU), der zuvor seine Entlassungsurkunde bekam. Franz Josef Jung, der zuvor das Amt des Bundesverteidigungsministers innehatte, war wegen der Ereignisse in Afghanistan in die Schlagzeilen geraten und als Arbeitsminister zurückgetreten.
6 von 8
Amtsübergabe: Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (rechts, CDU) steht am Montag mit ihrer Amtsnachfolgerin als Bundesfamilienministerin, Kristina Köhler (CDU), vor dem Eingang zum Ministerium in Berlin.
7 von 8
Die alte Familienministerin von der Leyen (CDU, rechts) führt ihre Amtsnachfolgerin Köhler (CDU) durch das im Foyer des Ministeriums.
8 von 8
Die neue, schöne Bundesministerin Kristina Köhler (CDU) mit ihrer Ernennungsurkunde.

Minister Jung geht, Köhler kommt, von der Leyen wechselt

Berlin - Minister Jung geht, Köhler kommt, von der Leyen wechselt

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Papst Franziskus besucht den Ort schlimmster deutscher Nazi-Verbrechen. In Auschwitz gedenkt er der Opfer auf seine ganz eigene Weise. Am Ende überrascht er doch noch …
"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Clinton zieht in den Kampf ums Weiße Haus

Jetzt ist es ganz offiziell: Hillary Clinton wird für die US-Demokraten um die Präsidentschaft kämpfen. Erstmals hat eine Frau reelle Chancen, US-Präsidentin zu werden. …
Clinton zieht in den Kampf ums Weiße Haus

Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Erstmals schickt eine der großen US-Parteien eine Frau ins Rennen um das Weiße Haus. Die Demokratin Hillary Clinton soll dorthin zurückkehren, wo sie als First Lady …
Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Die Bilder der Geiselnahme in Nordfrankreich

In einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray kam es zur Geiselnahme. Ein Pfarrer wurde dabei umgebracht. Präsident Francois Hollande ist vor Ort.
Die Bilder der Geiselnahme in Nordfrankreich

Kommentare