Irak

Frankreich fliegt erste Luftangriffe gegen IS

Bagdad - Frankreich hat am Freitag seine ersten Luftangriffe gegen die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) im Irak geflogen.

Nach Informationen des Senders France 2 attackierten Flugzeuge der französischen Luftwaffe Stellungen der Dschihadisten in dem Land. Mindestens zwei Rafale-Kampfjets seien am Freitag vom Militärstützpunkt Al-Dhafra in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu Einsätzen gestartet. Präsident François Hollande hatte am Donnerstag angekündigt, Frankreich werde bald gemeinsam mit den USA Ziele in dem Land bombardieren.

Die französische Armee fliegt seit Montag Aufklärungseinsätze über dem Irak. Paris beruft sich bei den Einsätzen auf Absprachen mit der Regierung in Bagdad. Bodentruppen und eine Intervention in Syrien schloss Hollande aus. Die USA hatten erstmals vor sechs Wochen IS-Stellungen im Irak aus der Luft bombardiert.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Gauland schreibt AfD seine Version der Boateng-Geschichte

Berlin - Gauland fühlt sich nach dem F.A.S.-Interview zu Unrecht an den Pranger gestellt. In einer Mail an die AfD-Mitglieder erhebt er wieder Vorwürfe gegen die …
Gauland schreibt AfD seine Version der Boateng-Geschichte

Koalition rutscht in Umfrage unter 50 Prozent

Berlin (dpa) - Die Zustimmung der Deutschen zur großen Koalition ist nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa erstmals …
Koalition rutscht in Umfrage unter 50 Prozent

Seehofer stellt den Friedensgipfel in Frage

München - Ist eine Versöhnung möglich? Für die gemeinsame Klausur von CDU und CSU Ende Juni formuliert Horst Seehofer strikte Bedingungen. Doch schon bei der Ortswahl …
Seehofer stellt den Friedensgipfel in Frage

Jedes siebte Kind von Hartz IV abhängig

In Bayern sind besonders wenige, in Bremen und Berlin besonders viele Kinder von Hartz IV abhängig. Schlechte Nachrichten zum Kindertag: Insgesamt sind es zuletzt etwas …
Jedes siebte Kind von Hartz IV abhängig

Kommentare