Manuel Valls
+
Manuel Valls bei einer rede in Paris. 

"Es wird Anschläge geben"

Frankreichs Premier warnt vor Terroranschlägen in Europa  

München - Der französische Premierminister Manuel Valls rechnet fest mit neuen größeren Attentaten radikaler Islamisten in der Europäischen Union.

"Es wird Anschläge geben, Anschläge großen Ausmaßes", sagte Valls am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Dies sei für ihn "eine Gewissheit". "Dieser Hyperterrorismus ist hier, um zu bleiben", sagte Valls.

Valls äußerte sich knapp drei Monate nach den Anschlägen von Paris mit 130 Toten. Dschihadisten hatte in der französischen Hauptstadt am 13. November mehrere Attentate verübt und das Land in Angst und Schrecken versetzt. Zu den Anschlägen bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat. Seither gilt in Frankreich der Ausnahmezustand.

Aktuelle Informationen zur Münchner Sicherheitskonferenz lesen Sie hier im Ticker. 

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlager könnte in jedem Bundesland entstehen

Es waren langwierige Verhandlungen. Jetzt hat die Endlagerkommission einen Bericht vorgelegt, der bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll helfen soll. Doch das …
Endlager könnte in jedem Bundesland entstehen

Wagenknecht für Referenden über EU-Verträge in Deutschland

Berlin (dpa) - Nach dem Referendum in Großbritannien über den Brexit hat sich die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, für Referenden über …
Wagenknecht für Referenden über EU-Verträge in Deutschland

Kein Sonderflug zur Kunstaktion „Flüchtlinge Fressen“

Berlin - Ein Sonderflug, der 100 Asylsuchende zu der umstrittenen Kunstaktion „Flüchtlinge Fressen“ nach Berlin bringen sollte, fällt aus.
Kein Sonderflug zur Kunstaktion „Flüchtlinge Fressen“

Endlagerkommission beschließt Empfehlungen für Standortsuche

Berlin - Es waren langwierige Verhandlungen. Jetzt hat die Endlagerkommission einen Bericht vorgelegt, der bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll helfen soll. …
Endlagerkommission beschließt Empfehlungen für Standortsuche

Kommentare