+
Steht für die Wehrpflicht ein: Franz Josef Jung äußert sich zur Zukunft der Bundeswehr.

"Finde ich sinnvoll"

CDU-Politiker Jung plädiert für Wiedereinführung der Wehrpflicht

Berlin - Franz Josef Jung würde die Wehrpflicht gern wieder einführen. Der frühere Verteidigungsminister kann die Abschaffung durch Karl-Theodor zu Guttenberg nicht verstehen.

Der frühere Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) plädiert für eine Wiedereinführung der Wehrpflicht. "Ich finde es sinnvoll, die Bundeswehr in der Bevölkerung verankert und eingebunden zu haben. Das hat die Wehrpflicht garantiert", sagte Jung dem Badischen Tagblatt vom Donnerstag. "Ich habe sie als Verteidigungsminister nicht abgeschafft und stehe dazu." Jungs Nachfolger Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hatte 2011 die Einberufung von Grundwehrdienstleistenden ausgesetzt.

Jung räumte allerdings ein, dass eine Wiedereinführung derzeit politisch schwierig sei. "Sie können nicht die Wehrpflicht aussetzen, mit den damit verbundenen Strukturentscheidungen, und eine Legislaturperiode später wieder das Gegenteil beschließen", sagte er. "Wenn ich mit Soldaten und Reservisten spreche, höre ich oft die Frage, warum wir die allgemeine Wehrpflicht nicht mehr haben. Aber es wird noch eine Zeit brauchen, bis wir diese Frage auch wieder in der Politik diskutieren können."

afp

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Innenminister Cazeneuve wird neuer Regierungschef

Paris - Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve (53) wird neuer Regierungschef in Frankreich. Das teilte der Élyséepalast am Dienstag in Paris mit.
Innenminister Cazeneuve wird neuer Regierungschef

Merkel muss mit Dämpfer in den Bundestagswahlkampf ziehen

Die Kanzlerin bittet ihre Partei eindringlich um Hilfe für das schwierige Wahljahr 2017. Doch etliche Delegierte machen ihrem Unmut über den Kurs Merkels Luft. Egal, ob …
Merkel muss mit Dämpfer in den Bundestagswahlkampf ziehen

Weniger Stimmen, aber: Angela Merkel bleibt Parteivorsitzende

Essen - Kanzlerin Angela Merkel ist beim CDU-Parteitag mit 89,5 Prozent Zustimmung als CDU-Chefin bestätigt worden.
Weniger Stimmen, aber: Angela Merkel bleibt Parteivorsitzende

CDU-Parteitag: Dämpfer für Merkel bei Wiederwahl

Essen - Am Dienstag findet der CDU-Parteitag in Essen statt. Kanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zur Bundesvorsitzenden wählen lassen. Wir begleiten den Parteitag im …
CDU-Parteitag: Dämpfer für Merkel bei Wiederwahl

Kommentare