+

Disziplinarverfahren eingeleitet

Polizisten funken vor G7-Gipfel Goebbels-Zitat

Elmau - Zwei Polizisten haben sich Ärger eingehandelt: Fünf Tage vor dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau hatten sie etwas Ungeheuerliches gefunkt. Die Amerikaner haben es vielleicht mitgehört.

Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel berichtet, waren die beiden Polizisten aus der Abteilung Ramersdorf, einem Stadtbeziek in Bonn, angereist, um das Gelände zu sichern. Sie sollen fünf Tage vor dem G7-Gipfel mit privaten Funkgeräten einen Satz aus Joseph Goebbels Sportpalastrede aus dem Jahr 1943 abgespielt haben: "Wollt ihr den totalen Krieg?", sagte Hitlers Propaganda-Minister. Das Ganze flog auf, weil der Funkverkehr über Elmau zu diesem Zeitpunkt überwacht wurde, schreibt das Nachrichtenmagazin.

Es zitiert einen hochrangigen Sicherheitsbeamten, der den Fall als "skandalös" bezeichnet. Denn es sei möglich, dass "die Sicherheitskräfte von US-Präsident Barack Obama und anderer Regierungschefs das verfolgten".

Polizei in Bonn ist "entsetzt und enttäuscht"

Die Staatsanwaltschaft München II soll nach einer Überprüfung kein strafbares Handeln festgestellt haben. Das Bonner Polizeipräsidium habe ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Die Behörde sei "entsetzt und enttäuscht".

Der Beamte, der das Zitat abspielte, stehe laut Prüfung der Polizei in keiner Nähe zum rechten Spektrum, sagte ein  Sprecher im Gespräch mit der Deutschen Presseagentur. Der Polizist spreche selbst von einem „totalen Blackout“.

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G7-Gipfel haben wir für Sie nochmal zusammengefasst. Außerdem können Sie unseren Ticker zum G7-Gipfel hier nachlesen.

sah

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Duell von Trump und Clinton: Erster Schlagabtausch im Live-Ticker

München - Wir bleiben heute für Sie wach: Wenn sich Donald Trump und Hillary Clinton in der Nacht auf Dienstag zum ersten TV-Duell treffen, sind wir im Live-Ticker mit …
TV-Duell von Trump und Clinton: Erster Schlagabtausch im Live-Ticker

Italiener stimmen am 4. Dezember über Verfassungsänderung ab

Rom - Die Italiener stimmen am 4. Dezember über die größte Verfassungsreform seit Jahrzehnten ab.
Italiener stimmen am 4. Dezember über Verfassungsänderung ab

Muslimischer Kapitän soll Christen über Bord geworfen haben

Almeria - Der Kapitän eines Flüchtlingsbootes soll sechs Christen über Bord geworfen und dabei getötet haben  - nun muss er sich vor dem spanischen Gericht verantworten. 
Muslimischer Kapitän soll Christen über Bord geworfen haben

Kolumbien vor historischem Friedensvertrag mit Farc

Nach über 220 000 Toten und Millionen Vertriebenen will Kolumbien ein neues Kapitel seiner Geschichte aufschlagen. Der Frieden mit den marxistischen Farc könnte das …
Kolumbien vor historischem Friedensvertrag mit Farc

Kommentare