+
Vize-Bundeskanzler Sigmar Gabriel (SPD).

 Asylkrise

Gabriel bekräftigt Forderung: "Solidarpakt für Deutschland"

Gelsenkirchen - "Was die Leute umtreibt und zur AfD treibt, ist die Unsicherheit", sagte der Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel bei einer Parteiveranstaltung in Gelsenkirchen.

Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine von der Union kritisierte Forderung nach einem „Solidarpakt für Deutschland“ bekräftigt. 

„Es gibt Menschen, die Sorgen haben, dass wir sie jetzt aus dem Blick verlieren“, sagte er am Samstag bei einer SPD-Veranstaltung in Gelsenkirchen zum Thema Integration von Flüchtlingen. „Was die Leute umtreibt und zur AfD treibt, ist Unsicherheit. Worum wir uns kümmern müssen ist, den Alltag von Menschen wieder in den Mittelpunkt von Politik zu rücken. Es geht um Sicherheit im Alltag - soziale wie innere Sicherheit“, meinte der Bundeswirtschaftsminister.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Friedensvertrag mit Rebellen in Kolumbien

Der Krieg in Kolumbien gilt als ältester Konflikt auf dem amerikanischen Kontinent. Der Frieden mit den marxistischen Farc könnte nun das endgültige Ende einer Ära …
Historischer Friedensvertrag mit Rebellen in Kolumbien

Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

Das syrische Aleppo erlebt die bisher schwersten Bombenangriffe. Viele Menschen sterben. Im Weltsicherheitsrat schieben sich Russland und die westlichen Staaten …
Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

Zeichen der Entspannung? CSU lobt Merkel-Auftritt

Entspannung im Unionskrach? CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer lobte ausdrücklich den Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Flüchtlingsgipfel in Wien.
Zeichen der Entspannung? CSU lobt Merkel-Auftritt

Das Vermächtnis des Brückenbauers

München - Die Welt hat einen Mann verloren, der unermüdlich gegen das Vergessen gekämpft hat. Der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer war ein Mahner, ein Versöhner, ein …
Das Vermächtnis des Brückenbauers

Kommentare