+
Heiner Geißler sieht keine Alternative zu einem neuen Bahnhof für Stuttgart.

Geißler: Stuttgart 21 muss gebaut werden

Stuttgart/Berlin - Der frühere Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler sieht trotz der Kostenexplosion keine Alternative zu einem neuen Bahnhof in Stuttgart.

Im Deutschlandradio Kultur erklärte der CDU-Politiker am Montag, wenn nun nichts aus dem Projekt werde, „dann hat man zwei Milliarden ausgegeben und (...) nichts dafür bekommen“. Das könne nicht sinnvoll sein. Irgendwann werde sich der „gesunde Menschenverstand“ durchsetzen, der einem sage, dass man nicht einfach so viel Geld zum Fenster rauswerfen könne.

Die steigenden Kosten hält Geißler für ein „lösbares Problem“. Am diesem Montag und Dienstag treffen sich Bahn-Vorstand, Landesregierung und Stadt zu Spitzengesprächen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Trump für noch "viel schlimmere" Methoden als Waterboarding

Manchester (dpa) - Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump will im Fall eines Wahlsieges nicht nur die höchst umstrittene Verhörmethode …
Trump für noch "viel schlimmere" Methoden als Waterboarding

Suu Kyi verhandelt mit Militär über Präsidentschaft

Rangun (dpa) - Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi verhandelt mit dem Militär in Myanmar über eine Verfassungsänderung, damit sie Präsidentin werden kann.
Suu Kyi verhandelt mit Militär über Präsidentschaft

Nordkorea brüskiert Weltgemeinschaft mit Raketenstart

Die Vereinten Nationen sehen mehrere UN-Resolutionen verletzt, Washington droht mit "ernsten Konsequenzen": Der erneute Abschuss einer Weltraumrakete wird vom …
Nordkorea brüskiert Weltgemeinschaft mit Raketenstart

Asyl-Beschlüsse: CDU kritisiert "Hü und Hott" der SPD

Berlin - Die SPD sorgt in der Koalition für neuen Unmut - und der Streit um Details des Asylpakets II geht in eine weitere Runde. Die Union feuert nun gegen den …
Asyl-Beschlüsse: CDU kritisiert "Hü und Hott" der SPD