George Clooney, Angela Merkel:
+
US-Schauspieler George Clooney und Bundeskanzlerin Angela Merkel: In Berlin will der Hollywood-Star mit der Kanzlerin treffen und über die Flüchtlingskrise sprechen.

Unterstützung aus Hollywood

George Clooney will mit Merkel über Flüchtlinge sprechen

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekommt aus Hollywood Unterstützung für ihre Flüchtlingspolitik. US-Star George Clooney will sich in Berlin mit der Kanzlerin treffen.

US-Filmstar George Clooney verriet am Donnerstag, dass bei seinem Berlin-Besuch nicht nur die Berlinale auf dem Programm stehe, sondern auch ein Treffen mit der Kanzlerin. Er wolle mit Merkel darüber sprechen, "was wir tun können, um zu helfen", sagte Clooney in der Bundeshauptstadt. Das Treffen solle am Freitag stattfinden. Eine Sprecherin der Kanzlerin wollte dazu zunächst keinen Kommentar abgeben.

Clooney will sich in Berlin auch mit Flüchtlingen treffen. Für eine große Hollywood-Produktion zum gegenwärtigen Flüchtlingsdrama benötigt es nach Clooneys Einschätzung aber noch viel Zeit. "Ereignisse müssen sich erst entwickeln, dann müssen Drehbücher geschrieben werden, und es dauert dann ein paar Jahre, bis Leute tatsächlich einen Film machen." Die Filmbranche sei in dieser Beziehung leider ziemlich langsam.

AFP

Lesen sie dazu auch:

Merkel schweigt zu Seehofers "Herrschaft des Unrechts"

Meistgelesene Artikel

89-jähriger Hardliner wird Leiter des iranischen Expertenrats

Teheran – Ein erzkonservativer Ajatollah ist zum Leiter des iranischen Expertenrats gewählt worden. Der 89-jährige Ajatollah Ahmad Dschannati erhielt 51 der insgesamt 88 …
89-jähriger Hardliner wird Leiter des iranischen Expertenrats

Gericht verbietet Lucke-Partei die Abkürzung Alfa

Augsburg - Die neue Partei von Ex-AfD-Chef Bernd Lucke darf nach einem Urteil nicht mehr die Abkürzung Alfa verwenden. Das entschied das Augsburger Landgericht.
Gericht verbietet Lucke-Partei die Abkürzung Alfa

Dobrindt plant weitere Digital-Förderung

Meseberg (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will digitale Geschäftsideen rund um Mobilität und Geodaten anschieben. Eine neue Plattform mit …
Dobrindt plant weitere Digital-Förderung

Obama: Menschenrechtler in Vietnam von Gespräch abgehalten

Hanoi - Unter dem wachsamen Auge der vietnamesischen Staatsbehörden hat US-Präsident Barack Obama sich in Hanoi mit Regierungskritikern getroffen.
Obama: Menschenrechtler in Vietnam von Gespräch abgehalten

Kommentare