"Deutschland Bordell Europas"

GroKo: Zoff um neues Prostitutionsgesetz

Berlin - Im Ringen um eine Reform des Prostitutionsgesetzes wird der Ton zwischen Union und SPD schärfer.

Der CSU-Politiker Max Straubinger sagte der „Passauer Neuen Presse“ (Freitag): „Das rot-grüne Prostitutionsgesetz aus dem Jahr 2002 hat überhaupt erst dazu geführt, dass Deutschland zum Bordell Europas geworden ist.“ Forderungen aus der Union nach einem Mindestalter von 21 Jahren für Huren oder verpflichtende Gesundheitsuntersuchungen stoßen bei der SPD bisher auf Widerstand.

Die SPD strebt hingegen eine Genehmigungspflicht und mehr Kontrolle bei Bordellen an. SPD-Fraktionsvize Carola Reimann sagte der dpa: „Alle Maßnahmen müssen dazu dienen, den Schutz der Frauen zu verbessern.“ Am kommenden Donnerstag ist im Bundesfamilienministerium ein erstes Gespräch zwischen den Fachpolitikern der Koalition geplant, wie das Ministerium am Freitag bestätigte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Terrorgefahr: USA warnen vor Reise nach Europa

Washington - Kurz vor der EM rufen die USA ihre Bürger zur Wachsamkeit in Europa auf. Sie betonen aber: Dies ist eine Standardwarnung, es gebe keine spezifische …
Terrorgefahr: USA warnen vor Reise nach Europa

US-Wahl 2016: Donald Trump nennt amerikanische Presse "unlauter"

Washington - Donald Trump hat eine eine wichtige Schwelle für Präsidentschaftskandidatur überschritten. Alle Entwicklungen hier im News-Blog.
US-Wahl 2016: Donald Trump nennt amerikanische Presse "unlauter"

Landtag streitet übers bayerische Integrationsgesetz

München - Am Mittwoch debattiert der Landtag zwei Entwürfe für ein bayerisches Integrationsgesetz. Die Zeichen stehen auf Streit - vor allem wenn es um den Begriff der …
Landtag streitet übers bayerische Integrationsgesetz

Gezi-Jahrestag: Hunderte demonstrieren in Istanbul

Vor drei Jahren begannen Massenproteste gegen die AKP-Regierung in der Türkei. Diese will jedes Gedenken verhindern und sperrt den symbolträchtigen Gezi-Park in Istanbul.
Gezi-Jahrestag: Hunderte demonstrieren in Istanbul

Kommentare