+
Der frühere britische Premierminister Gordon Brown.

Großbritannien

Ex-Premier Brown beendet politische Karriere

London - Der frühere britische Premierminister Gordon Brown hat seinen Rückzug aus der Politik angekündigt.

Nach drei Jahrzehnten im britischen Parlament werde er bei den nächsten Wahlen im Mai nicht mehr antreten, sagte Brown am Montag in seinem schottischen Wahlkreis Kirkcaldy. "Ich habe keinen Zweifel daran, das Richtige zu tun", fügte der 63-jährige Labour-Politiker hinzu.

Brown hatte als Regierungschef eher glücklos agiert und war 2010 nach nur drei Jahren im Amt abgewählt worden. Seit 1900 waren nur drei britische Premierminister noch kürzer im Amt gewesen. Brown will weiter als Sondergesandter der Vereinten Nationen für Bildung arbeiten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU-Generalsekretär begrüßt Sexismus-Debatte 

Berlin - Eine junge Berliner CDU-Politikerin hat Sexismus in ihrer Partei angeprangert. Generalsekretär Peter Tauber reagierte positiv und forderte mehr Sensibilität bei …
CDU-Generalsekretär begrüßt Sexismus-Debatte 

Stoiber: Seehofer will nicht Kanzler werden

München - Der CSU-Ehrenvorsitzende und ehemalige Unions-Kanzlerkandidat, Edmund Stoiber, geht davon aus, dass sich CSU-Chef Horst Seehofer nicht um die Kanzlerschaft …
Stoiber: Seehofer will nicht Kanzler werden

TV-Duell Clinton vs. Trump: So sehen Sie die Debatte live

New York - Es wird langsam ernst im US-Wahlkampf: Das erste TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump steht bevor. So sehen Sie die Debatte der Kandidaten im TV …
TV-Duell Clinton vs. Trump: So sehen Sie die Debatte live

Bombardements in Aleppo gehen weiter

Damaskus/Aleppo - Für ein paar Stunden war es still in Aleppo, dann setzten das syrische Regime und seine Verbündeten die tödlichen Bombardements fort. Der Westen …
Bombardements in Aleppo gehen weiter

Kommentare