+
Linksfraktionschef Gregor Gysi

Gysi: Sozialpolitik als Hindernis für Rot-Rot-Grün

Berlin - Linksfraktionschef Gregor Gysi sieht unterschiedliche Positionen zur Sozialpolitik als größtes Hindernis für eine rot-rot-grüne Koalition im Bund.

Die besondere Schwierigkeit im Verhältnis zu SPD und Grünen sei nicht das Thema Außenpolitik, sondern die Frage der Umverteilung in Deutschland, sagte Gysi am Sonntag im ARD-„Sommerinterview“.

Beide Parteien hätten durch in rot-grünen Regierungszeiten beschlossenen Sozialreformen der „Agenda 2010“ und andere Schritte eine Umverteilung von unten nach oben organisiert. „Das macht unsere Verhältnisse immer ungerechter“, beklagte Gysi. Die Entwicklung müsse gestoppt und stattdessen eine Umverteilung von oben nach unten gestartet werden. Das sei mit SPD und Grünen aber sehr schwierig. Nötig seien etwa eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes oder die Einführung einer Vermögensteuer.

dpa

Meistgelesene Artikel

89-jähriger Hardliner wird Leiter des iranischen Expertenrats

Teheran – Ein erzkonservativer Ajatollah ist zum Leiter des iranischen Expertenrats gewählt worden. Der 89-jährige Ajatollah Ahmad Dschannati erhielt 51 der insgesamt 88 …
89-jähriger Hardliner wird Leiter des iranischen Expertenrats

Gericht verbietet Lucke-Partei die Abkürzung Alfa

Augsburg - Die neue Partei von Ex-AfD-Chef Bernd Lucke darf nach einem Urteil nicht mehr die Abkürzung Alfa verwenden. Das entschied das Augsburger Landgericht.
Gericht verbietet Lucke-Partei die Abkürzung Alfa

Dobrindt plant weitere Digital-Förderung

Meseberg (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will digitale Geschäftsideen rund um Mobilität und Geodaten anschieben. Eine neue Plattform mit …
Dobrindt plant weitere Digital-Förderung

Obama: Menschenrechtler in Vietnam von Gespräch abgehalten

Hanoi - Unter dem wachsamen Auge der vietnamesischen Staatsbehörden hat US-Präsident Barack Obama sich in Hanoi mit Regierungskritikern getroffen.
Obama: Menschenrechtler in Vietnam von Gespräch abgehalten

Kommentare