Viele mit "größeren Mängeln"

Hälfte der Bundeswehrkasernen in marodem Zustand

Berlin - Knapp 40 Prozent der Bundeswehrkasernen haben "größere Mängel", einige sind gar nicht mehr nutzbar. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens. Politiker fordern nun mehr Geld für die Modernisierung.

Die Hälfte der rund 3000 Bundeswehrkasernen ist einem Bericht zufolge in einem maroden Zustand. Wie die "Bild"-Zeitung am Dienstag unter Berufung auf ein Gutachten des Verteidigungsministeriums berichtete, wird nur die Hälfte der Unterkünfte als in "einem guten bis mittleren Allgemeinzustand" eingestuft. Demnach haben 38 Prozent der Unterkünfte "größere Mängel", neun Prozent sind gar nicht nutzbar.

Als Ursachen für den maroden Zustand werden der Zeitung zufolge "altersbedingte Abnutzung, nicht mehr zeitgemäße technische Standards" sowie nicht rechtzeitig vorgenommene Sanierungen und "unzureichende Reinigung" genannt. Der Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner forderte vor diesem Hintergrund mehr Geld für Unterkünfte. "Dass Soldaten vernünftig untergebracht werden, muss selbstverständlich sein", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte Ende Januar in einem Interview einen "enormen Modernisierungsbedarf" bei den Kasernen eingeräumt. Sie kündigte an, dass in den kommenden drei Jahren etwa 750 Millionen Euro dafür ausgegeben werden sollen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild/Archivbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fidel Castros Urne wird beigesetzt

Santiago de Cuba (dpa) - Zum Abschluss der neuntägigen Staatstrauer in Kuba wird heute die Urne mit der Asche des im Alter von 90 Jahren gestorbenen früheren Staatschefs …
Fidel Castros Urne wird beigesetzt

Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort …
Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berlin (dpa) - Eine Gruppe Prominenter ruft zu einer Demonstration in Berlin gegen den Krieg in Syrien und das russische Bombardement Aleppos auf. Man wolle "wenigstens …
Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

In wenigen Tagen soll Rot-Rot-Grün loslegen in Berlin. Zuvor befindet die Basis über das Regierungsprogramm. Die Grünen machen den Anfang - und deutlich: "Wir wollen …
Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

Kommentare