+
Ein palästinensischer Junge lächelt, obwohl er neben einem zerstörten Haus in Beit Lahiya Town in Gaza steht.

Kurz vor Ende der Waffenruhe

Hamas-Miliz droht mit neuen Raketenangriffen

Gaza - Wenige Stunden vor Ablauf einer dreitägigen Waffenruhe im Gazastreifen hat die militant-islamische Hamas mit neuen Raketenangriffen auf Israel gedroht.

„Wir haben Verhandlungen über die Forderungen des palästinensischen Widerstands zugestimmt“, sagte der Sprecher der Kassam-Brigaden, Abu Obaida, am Donnerstagabend im Hamas-eigenen Fernsehsender Al-Aksa.

Der militärische Arm der Hamas sei aber bereit, den Kampf wieder aufzunehmen, wenn die derzeit in Kairo stattfindenden indirekten Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern zu keiner Erfüllung dieser Forderungen führten. Am Freitagmorgen endet um 07.00 (MESZ) eine dreitägige Waffenruhe, die Israel und die militanten Palästinenser seit Dienstag eingehalten haben.

Der Hamas-Milizensprecher bezeichnete die Aufhebung der Blockade des Gazastreifens durch Israel und Ägypten sowie den Bau eines Hafens in Gaza als die wichtigsten Forderungen seiner Organisation. „Ohne ihre Erfüllung werden wir diese Schlacht nicht beenden“, fügte er hinzu.

Die Gespräche in Kairo dauerten am Donnerstag bis in die Nacht an. Sie sollten zu einer dauerhaften Waffenruhe führen, um den einmonatigen Gaza-Krieg abzuschließen. Dieser war vor allem wegen des Raketenbeschusses israelischer Gebiete durch Militante aus dem Gazastreifen ausgebrochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“

Essen - Angela Merkel bittet die CDU für die Wahl 2017 um Hilfe - und nimmt sie zugleich in die Pflicht. Das Resultat: 89,5 Prozent. Noch nie hat sie als Kanzlerin ein …
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“

Sorgte eine einzige Firma für Trump-Wahl und Brexit? 

New York - Ein Artikel über die Rolle der Big-Data-Firma Cambridge Analytica zur Trump-Wahl wird ein viraler Hit. Doch wie viel ist an der Geschichte dran? 
Sorgte eine einzige Firma für Trump-Wahl und Brexit? 

Innenminister Cazeneuve wird neuer Regierungschef

Paris - Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve (53) wird neuer Regierungschef in Frankreich. Das teilte der Élyséepalast am Dienstag in Paris mit.
Innenminister Cazeneuve wird neuer Regierungschef

Merkel muss mit Dämpfer in den Bundestagswahlkampf ziehen

Die Kanzlerin bittet ihre Partei eindringlich um Hilfe für das schwierige Wahljahr 2017. Doch etliche Delegierte machen ihrem Unmut über den Kurs Merkels Luft. Egal, ob …
Merkel muss mit Dämpfer in den Bundestagswahlkampf ziehen

Kommentare