kraft-SPD-dpa
+
Hannelore Kraft wurde mit 95 Prozent als SPD-Chefin in NRW bestätigt.

NRW-Wahl

SPD-Chefin: 95 Prozent für Hannelore Kraft

Köln - NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist fast einstimmig als Vorsitzende ihrer Partei wiedergewählt worden. Auf einem SPD-Landesparteitag erhielt Kraft 95,18 Prozent der Stimmen, wie ein Parteisprecher mitteilte.

Die 53-Jährige ist seit 2007 Chefin des bundesweit mitgliederstärksten SPD-Landesverbandes NRW.

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi gratulierte zum vierten Wahlerfolg in Folge. Kraft sei "voller Tatendrang" und habe "sicher noch viele spannende Ideen für eine soziale, gerechte und erfolgreiche Zukunft Nordrhein-Westfalens".

Bei der Wahl im September 2012 hatte Kraft noch gut 99 Prozent der Stimmen erhalten. Unmut in Nordrhein-Westfalen gibt es wegen der sogenannten "Funkloch"-Affäre. Kraft war während ihres Brandenburg-Urlaubs im Juli eine Woche lang nicht telefonisch erreichbar gewesen. Die "Bild"-Zeitung berichtete am Samstag, die CDU in Nordrhein-Westfalen wolle am Mittwoch in der Fragestunde im Landtag Auskunft zu ihren Aussagen dazu verlangen.

AFP

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freistaat befürchtet Diesel-Fahrverbote in Städten

München - Die bayerische Staatsregierung schließt Gerichtsurteile wegen hoher Stickstoff-Werte in München nicht mehr aus. Damit könnten Diesel-Pkws bald aus den Städten …
Freistaat befürchtet Diesel-Fahrverbote in Städten

Rückeroberung der IS-Hochburg Falludscha hat begonnen

Bagdad - In seiner Hochburg Falludscha im Irak gerät die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unter Druck. Sie schlägt an anderer Stelle zu.
Rückeroberung der IS-Hochburg Falludscha hat begonnen

Lieberman im Parlament als Verteidigungsminister vereidigt

Einem Hamas-Führer drohte er mit dem Tod binnen 48 Stunden nach seiner Ernennung. Rechtsaußen Lieberman hat die letzte Hürde auf dem Weg zu seinem Traumjob genommen. …
Lieberman im Parlament als Verteidigungsminister vereidigt

Erneut kommen tausende Flüchtlinge in Italien an

Rom - Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien steigt auf Vorjahresniveau. Binnen weniger Tage sind wohl mehrere Hundert Menschen ertrunken, zwei …
Erneut kommen tausende Flüchtlinge in Italien an

Kommentare