Frankreichs Staatspräsident François Hollande lotet in dieser Woche intensiv Möglichkeiten zur Bekämpfung des IS aus. Foto: Michel Euler/Archiv
+
Frankreichs Staatspräsident François Hollande lotet in dieser Woche intensiv Möglichkeiten zur Bekämpfung des IS aus.

Allianz gegen Terror

Hollande bei Obama: Reden über Bekämpfung des IS

Washington - Vor dem Hintergrund der jüngsten Terroranschläge in Paris empfängt US-Präsident Barack Obama am Dienstag (16.00 Uhr MEZ) in Washington Frankreichs Staatspräsidenten François Hollande.

Das Treffen der beiden Staatsoberhäupter ist auf etwa 90 Minuten angesetzt. Im Anschluss werden beide eine gemeinsame Pressekonferenz geben (17.30 Uhr MEZ).

Hollande lotet in dieser Woche intensiv Möglichkeiten zur Bekämpfung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aus. Auf ihr Konto gehen die verheerenden Anschläge in der französischen Hauptstadt.

Am Mittwoch wird Bundeskanzlerin Angela Merkel in Paris sein. Am Donnerstag reist Hollande nach Moskau zu Präsident Vladimir Putin.

Obama wird für die Rolle der USA im Kampf gegen den IS kritisiert. Ihm wird vorgeworfen, er sei zu zurückhaltend und habe keine wirksame Strategie. Der Präsident zweifelt an der Wirksamkeit von noch mehr Luftangriffen. Er ist entschieden gegen den Einsatz amerikanischer Bodentruppen in Syrien.

Russlands Angebot an Frankreich, den IS gemeinsam zu bekämpfen, haben die USA zusätzlich in eine schwierige Rolle gebracht.

Meistgelesene Artikel

US-Wahl 2016: E-Mail-Affäre: Bringt FBI-Ermittlung Clinton zu Fall?

Washington - Donald Trump hat sich auf einer NRA-Veranstaltung für das uneingeschränkte Recht auf Waffenbesitz eingesetzt. Waffenfreie Zonen will er abschaffen. Alle …
US-Wahl 2016: E-Mail-Affäre: Bringt FBI-Ermittlung Clinton zu Fall?

Hat Trump schon genug Stimmen für sich gesammelt?

Washington - Seit Monaten sammelt Trump bei den US-Vorwahlen Delegierte, die ihn im Juli zum Präsidentschaftskandidaten der US-Republikaner wählen sollen. 1237 braucht …
Hat Trump schon genug Stimmen für sich gesammelt?

Neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Rom - Auf der Flüchtlingsroute zwischen Libyen und Italien ist wieder ein Boot gesunken - für mindestens 20 Menschen kam jede Hilfe zu spät.
Neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Finanz- und Wirtschaftsministerium streiten über Stromsteuer

Die Solarwirtschaft warnt vor einem Kahlschlag, sollten die Stromsteuerpläne so kommen wie geplant. Im Hause Schäuble verweist man auf EU-Vorgaben und Ausnahmen für …
Finanz- und Wirtschaftsministerium streiten über Stromsteuer

Kommentare