+
Innenminister Thomas de Maizière (CDU) kann die Aufregung über den Gaucho-Spott einiger deutscher Fußball-Nationalspieler nicht verstehen.

Innenminister schaltet sich ein

Maizière: Aufregung über Gaucho-Spott „hysterisch“

Berlin - Innenminister Thomas de Maizière (CDU) kann die Aufregung über den Gaucho-Spott einiger deutscher Fußball-Nationalspieler nicht verstehen.

Die Debatte darüber halte er „für völlig hysterisch und übertrieben“, sagte de Maizière dem „Tagesspiegel“ (Sonntag). Lukas Podolski, Miroslav Klose, André Schürrle, Shkodran Mustafi, Mario Götze, Roman Weidenfeller und Toni Kroos hatten sich am vergangenen Dienstag beim Empfang der Weltmeister auf der Berliner Fanmeile mit einer Tanzeinlage einen Scherz auf Kosten des unterlegenen Finalgegners Argentinien erlaubt.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtklässlerin seit Jahren mit Nikab in der Schule

Belm - Eine Achtklässlerin in Niedersachsen erscheint bereits seit drei Jahren vollverschleiert zum Unterricht. Die Schule meldete das aber erst jetzt. Nun soll das …
Achtklässlerin seit Jahren mit Nikab in der Schule

BKA plant Bundestrojaner fürs Handy

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) will einem Medienbericht zufolge künftig Smartphones und Tablets von Verdächtigen überwachen können.
BKA plant Bundestrojaner fürs Handy

CDU nahm unzulässige Spenden von Ex-Agent Mauss an

Mainz - Die CDU hat über eine Anwaltskanzlei Spenden von dritter Seite erhalten, mehrere zehntausend Euro. Zumindest über den Spender gibt es nun mehr Klarheit.
CDU nahm unzulässige Spenden von Ex-Agent Mauss an

AfD-Chef Holm soll gegen Landeswahlrecht verstoßen haben

Berlin/Schwerin - Dem Vorsitzenden der AfD-Landtagsfraktion von Mecklenburg-Vorpommern, Leif-Erik Holm, droht der Verlust seines Parlamentsmandats.
AfD-Chef Holm soll gegen Landeswahlrecht verstoßen haben

Kommentare