Über den Golanhöhen

Israel schießt syrischen Kampfjet ab

Tel Aviv - Die israelische Armee hat ein syrisches Kampfflugzeug über den Golanhöhen abgeschossen. Der Kampfjet sei in den israelischen Luftraum eingedrungen,

Das sagte Armeesprecher Arye Shalicar. Er sei daraufhin mit einer Patriot-Rakete abgeschossen worden.

Die Zeitung „Haaretz“ identifizierte das syrische Flugzeug am Dienstag als eine MiG-21. Es sei der erste Abschuss eines syrischen Flugzeugs durch die israelische Armee seit 1982. Die Nachrichtenseite „ynet“ schrieb, das Flugzeug sei nahe Kunaitra abgestürzt. „ynet“ zufolge gingen die Sicherheitskräfte davon aus, dass der Jet islamistische syrische Regimegegner in Kunaitra angreifen wollte. Der Grenzübergang war vergangenen Monat von Milizen erobert worden.

Die oppositionsnahe syrische Beobachterstelle für Menschenrechte in Großbritannien bestätigte den Abschuss. Der Pilot habe mit dem Fallschirm abspringen können, das Flugzeug sei vollständig zerstört. Auch Damaskus bestätigte dem syrischen Fernsehen zufolge den Abschuss. Ende August hatte Israel bereits eine aus Syrien kommende Drohne abgeschossen.

Ein Großteil der syrischen Golanhöhen ist von Israel besetzt. 1974 schlossen beide Länder einen Waffenstillstand, den die Vereinten Nationen beobachten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bislang mehr als 90 000 Flüchtlingsausweise ausgestellt

Nürnberg - Der Datensatz ist riesig - und er soll Ordnung ins Chaos bringen. Seit Februar bekommen Asylbewerber einen Flüchtlingsausweis. Von den gesammelten Daten …
Bislang mehr als 90 000 Flüchtlingsausweise ausgestellt

USA und Russland arbeiten an Kooperation im Syrien-Konflikt

Vientiane/Genf - Gibt es Hoffnung für das Bürgerkriegsland Syrien? Die USA und Russland, Gegner und Unterstützer des syrischen Regimes, erwägen offenbar ein gemeinsames …
USA und Russland arbeiten an Kooperation im Syrien-Konflikt

Umfrage: Mehrheit der Polen gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Warschau - Eine Mehrheit der Polen lehnt laut einer Umfrage die Aufnahme von Flüchtlingen weiterhin ab. Bis zu den Anschlägen von Paris hatten die Polen die Aufnahme …
Umfrage: Mehrheit der Polen gegen Aufnahme von Flüchtlingen

IS bekennt sich - Täter als Extremist bekannt - Weitere Festnahme

Saint-Etienne-du-Rouvray - In Nordfrankreich kam es zu einer Geiselnahme in einer Kirche. Die Täter haben einem Pfarrer die Kehle durchgeschnitten und wurden von der …
IS bekennt sich - Täter als Extremist bekannt - Weitere Festnahme

Kommentare