+
US-Außenminister John Kerry wurde offenbar vom israelischen Geheimdienst abgehört.

US-Außenminister

Israels Geheimdienst hörte Kerry ab

Berlin - US-Außenminister John Kerry ist nach einem Medienbericht während der Friedensgespräche im Nahen Osten vom israelischen Geheimdienst abgehört worden.

Zudem habe mindestens ein weiterer Dienst mitgehört, berichtete das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ unter Berufung auf mehrere Quellen aus Geheimdienstkreisen. Um welchen Dienst es sich dabei handelt, geht aus dem Bericht nicht hervor. Die von Kerry vermittelten Gespräche zwischen Israel und den Palästinensern waren im April nach neun Monaten gescheitert.

Kerry habe für seinen Austausch mit hochrangigen Gesprächspartnern nicht nur verschlüsselte Leitungen benutzt, sondern auch normale Telefone, deren Signale unverschlüsselt über Satellit übertragen würden, hieß es in dem Bericht. Dabei sei mitgehört worden. Die Regierung in Jerusalem habe die daraus gewonnenen Informationen in den Verhandlungen über eine diplomatische Lösung des Nahost-Konflikts auch genutzt.

Laut „Spiegel“ wollten sich weder das US-Außenministerium noch israelische Behörden zu der Abhöraktion äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verstärkte Kontrollen vor Einheitsfeier in Dresden

Die letzten Vorbereitungen für die Einheitsfeier laufen. Nach den Sprengstoffanschlägen gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. Ein weiterer Zwischenfall lässt die …
Verstärkte Kontrollen vor Einheitsfeier in Dresden

Obama bei Trauerfeier für Israels Altpräsidenten Peres

Jerusalem - Die Trauerfeierlichkeiten für die Beerdigung von Israels Altpräsident Schimon Peres haben am Freitagmorgen begonnen.
Obama bei Trauerfeier für Israels Altpräsidenten Peres

Landtag: Aigner und Felbinger in Erklärungsnot

München - Ärger im Landtag: Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) kam in Erklärungsnöte wegen der Kosten für die Verlegung der Erdkabel. Und ein Abgeordneter – Günther …
Landtag: Aigner und Felbinger in Erklärungsnot

Bürgermeister vermutlich wegen Asylplänen niedergeschlagen

Segeberg (dpa) - Er wollte Flüchtlinge im Dorf unterbringen - deshalb ist der Bürgermeister von Oersdorf in Schleswig-Holstein jetzt nach Ansicht der Polizei …
Bürgermeister vermutlich wegen Asylplänen niedergeschlagen

Kommentare