+
Cesare Battisti

Italien zieht Botschafter aus Brasilien ab

Rom - Italien zieht seinen Botschafter aus Brasilien ab, weil Brasilia den als Terroristen verurteilten Schriftsteller Cesare Battisti nicht an Rom ausliefern will.

 Dies gab das italienische Außenministerium am Freitag bekannt. Der scheidende brasilianische Präsident Luiz Ignácio Lula da Silva hatte zuvor endgültig die von Italien geforderte Auslieferung des ehemaligen italienischen Linksextremisten abgelehnt.

Der in Italien wegen Mordes in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilte Battisti wurde 2007 in Rio festgenommen und wartet seitdem im Gefängnis auf eine Entscheidung. Zuvor hatte er jahrelang in Frankreich gelebt. Italien hatte bis zuletzt versucht, Lula umzustimmen. Die italienische Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi hatte bereits in den vergangenen Tagen klar gemacht, dass sie eine Ablehnung der Auslieferung nicht akzeptieren werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Terroranschlag auf Polizeiposten in der Türkei

Istanbul (dpa) - Bei einem Terroranschlag auf einen Kontrollpunkt der Polizei in Cizre im Südosten der Türkei sind mindestens acht Polizisten getötet worden. Weitere 45 …
Tote bei Terroranschlag auf Polizeiposten in der Türkei

Zehn Tote bei Anschlag auf Strandlokal in Somalia

Mogadischu - Zehn Menschen sind bei einem Terroranschlag auf ein Strandlokal in Mogadischu getötet worden. Die Angreifer schossen um sich und nahmen auch Geiseln.
Zehn Tote bei Anschlag auf Strandlokal in Somalia

Zuwanderung lässt Bevölkerung auf 82,2 Millionen steigen

Wiesbaden (dpa) - Die Bevölkerung in Deutschland ist aufgrund der Rekord-Zuwanderung im vergangenen Jahr auf 82,2 Millionen gestiegen. Ende 2015 lebten rund 978 000 …
Zuwanderung lässt Bevölkerung auf 82,2 Millionen steigen

Große Mehrheit der Deutschen ist für Burka-Verbot

Berlin - Eine große Mehrheit der Deutschen plädiert dem aktuellen "Deutschlandtrend" zufolge für ein Verbot der Vollverschleierung in Deutschland.  
Große Mehrheit der Deutschen ist für Burka-Verbot

Kommentare