1 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
2 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
3 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
4 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
5 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach. Auch der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow, kam nach Berlin. „Ich bin auch stolz darauf, dass ich ein bisschen etwas beigetragen habe dazu, dass wir heute so leben wie wir leben“, sagte der 83-Jährige.
6 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
7 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
8 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach. Auch der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow, kam nach Berlin. „Ich bin auch stolz darauf, dass ich ein bisschen etwas beigetragen habe dazu, dass wir heute so leben wie wir leben“, sagte der 83-Jährige.

Zu 25 Jahre Mauerfall leuchten 7000 Licht-Ballons

Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Washington - Donald Trump macht aus der Bestimmung seines Kabinetts ein Casting. Die ersten Kandidaten haben bereits ihren Platz gefunden. Wir zeigen, welche Ämter …
Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Vorwurf Blasphemie: 200.000 Muslime protestieren in Jakarta

Indonesien droht eine Zerreißprobe. Nach angeblich islamfeindlichen Äußerungen steht der Gouverneur von Jakarta am Pranger. Hunderttausende Muslime fordern seinen …
Vorwurf Blasphemie: 200.000 Muslime protestieren in Jakarta

Flüchtlinge, Homo-Ehe und Öxit: Sprüche von Rechtspopulist Hofer

Wien - Mal markig, mal witzig, mal knüppelhart, mal über die Grenzen. Norbert Hofer stellt sich ein zweites Mal der Wahl zum Bundespräsidenten in Österreich. Das sind …
Flüchtlinge, Homo-Ehe und Öxit: Sprüche von Rechtspopulist Hofer

Neue Schutzhülle für Atomruine Tschernobyl

Prypjat (dpa) - Der ukrainische Umweltminister Ostap Semerak hat die Präsentation der neuen Schutzhülle für den 1986 explodierten Reaktor in Tschernobyl als historischen …
Neue Schutzhülle für Atomruine Tschernobyl

Kommentare