+
John Kerry (2.v.l.) auf einer Radtour im März 2015.

US-Außenminister verletzt

Kerry wird nach Beinbruch in die USA geflogen

Genf - US-Außenminister John Kerry wird nach seinem Beinbruch bei einer Radtour in Frankreich am Montag in die USA geflogen.

Er werde entgegen ersten Planungen die Nacht noch in der Genfer Universitätsklinik verbringen, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf das US-Außenamt.

Kerry hatte sich bei dem Fahrradunfall am Sonntag den rechten Oberschenkelknochen gebrochen und wurde dann per Helikopter in das Schweizer Krankenhaus gebracht. Nach Angaben seines Ministeriums soll die Behandlung aber im Massachusetts General Hospital in Boston fortgesetzt werden. Dort könne er vom selben Chirurgen betreut werden, der Kerry in der Vergangenheit an der Hüfte operiert habe. Der jetzige Bruch sei nahe der Stelle des damaligen Eingriffes.

Kerry musste wegen des Unfalls geplante Reisen nach Madrid und Paris absagen. Am Dienstag will er sich per Video einem Außenministertreffen in Frankreich zuschalten lassen, bei dem es um den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat geht.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrische Staatsmedien: Dutzende fliehen aus umkämpftem Aleppo

Damaskus (dpa) - Über die Lage in der von syrischen Regierungstruppen belagerten Stadt Aleppo gibt es widersprüchliche Angaben.
Syrische Staatsmedien: Dutzende fliehen aus umkämpftem Aleppo

Pro-Erdogan-Demo: Konfliktpotenzial ist immens

München - Die Türken haben nicht das Recht eine innenpolitische türkische Auseinandersetzung auf deutschem Boden mit Gewalt auszutragen. Kommentar zur Erdogan-Demo.
Pro-Erdogan-Demo: Konfliktpotenzial ist immens

Länder machen bei Neuregelung der Bund-Länder-Finanzen Tempo

Die Länder wollen bei der Neugestaltung ihrer Finanzbeziehungen zum Bund nicht länger warten. Es geht um einen Ausgleich zwischen reichen und armen Ländern sowie die …
Länder machen bei Neuregelung der Bund-Länder-Finanzen Tempo

Belgische Polizei nimmt Terror-Verdächtige fest

Auch Belgien scheint weiter im Visier von Terroristen zu stehen. In Deutschlands Nachbarland gilt derzeit die zweithöchste Terror-Alarmstufe. Fahnder nehmen jetzt zwei …
Belgische Polizei nimmt Terror-Verdächtige fest

Kommentare