+
Hollywood-Berlin-Gespräche zur europäischen Flüchtlingspolitik: Angela Merkel (li.) empfing am Freitag den Schauspieler George Clooney und seiner Frau Amal.

Hollywood-Star und seine Frau Gast bei Kanzlerin

George Clooney spricht mit Merkel über Flüchtlingskrise

Berlin - Hollywood-Flair im Kanzleramt:  Megastar George Clooney und seine Frau Amal waren am Freitagvormittag Gäste bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Clooney sprach mit der Kanzlerin über die Flüchtlingssituation.

Einzelheiten über das Treffen der Deutschen Regierungschefin mit dem Leinwand-Idol und dessen Gattin Amal wurden bislang noch nicht bekannt.  

George Clooney hatte sich bereits zum Berlinale-Auftakt am Donnerstag auf einer Pressekonferenz ausdrücklich hinter die Flüchtlingspolitik Merkels gestellt. Der Schauspieler und Filmproduzent will demnach in Berlin auch selbst mit Flüchtlingen zusammentreffen. Er und seine aus dem Libanon stammende Frau Amal engagieren sich auch für die Hilfsorganisation International Rescue Committee (IRC), die unter anderem Projekte in Sudan und Südsudan unterstützt.

Auf der Berlinale spielt Clooney in dem am Donnerstag gezeigten Eröffnungsfilm "Hail Caesar" mit, einer heiteren Auseinandersetzung mit der Filmindustrie Hollywoods in den Fünfziger Jahren. Die Regie führten die Brüder Joel und Ethan Coen.

Nach der glanzvollen Eröffnung der Berlinale mit Superstar Clooney rückte am Freitag zunächst das politische Engagement des Kino-Helden in den Mittelpunkt. Der überzeugte Kriegsgegner Clooney bezieht in seinen Rollen (z. B. Three Kings) und bei öffentlichen Auftritten Stellung. So verurteilt er zum Beispiel die Außenpolitik des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush.

js/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geiseldrama in Armenien geht weiter: Vier neue Geiseln

Eriwan - Vor zehn Tagen besetzten Regierungsgegner in Armenien ein Polizeigebäude und nahmen Geiseln. Nun haben sie vier Ärzte, die sie behandeln wollten, in ihre Gewalt …
Geiseldrama in Armenien geht weiter: Vier neue Geiseln

AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Berlin - Im Grundgesetz heißt es, politisch Verfolgte genießen Asyl. Für Muslime soll das nach dem Willen von AfD-Vize Gauland vorerst nicht mehr gelten. Damit steht er …
AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Mindestens 56 Tote bei IS-Vergeltungsanschlag auf Kurden

Kurdische Einheiten gelten als die effizientesten Kämpfer gegen die Terrormiliz IS. Deshalb gehören sie zu den Zielen der Extremisten. Nun holte der IS zum …
Mindestens 56 Tote bei IS-Vergeltungsanschlag auf Kurden

Ansbach-Attentäter fremdgesteuert: Wer befahl das Zünden der Bombe?

Ansbach/Gmund - Nach dem Bombenanschlag in Ansbach haben die Ermittler Hinweise darauf entdeckt, dass der Attentäter von einer unbekannten Person in einem Chat direkt …
Ansbach-Attentäter fremdgesteuert: Wer befahl das Zünden der Bombe?

Kommentare