Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
+
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

Vor Landtagswahlen

Kretschmann: Stuttgart 21 ist Wille des Volkes

Stuttgart - Einen Tag vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg hat der aktuelle Ministerpräsident Winfried Kretschmann in einem Interview über die Flüchtlingspolitik gesprochen.

Einen Tag vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann erneut vor einem Scheitern Europas in der Flüchtlingspolitik gewarnt. „Die Krise müssen wir europäisch lösen“, sagte der Grünen-Politiker am Samstag in einem live im Internet übertragenen Interview. Alles andere wäre ein historisches Versagen. Alleingänge der Staaten - etwa Grenzschließungen - nützten nichts. Ziel sei eine europäische Lösung, „auch wenn es schwer ist“.

In der Frage, ob er die Maghrebstaaten Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsländer für Flüchtlinge sieht, habe er sich noch nicht entschieden, sagte Kretschmann. Unter anderem warte er auf eine Antwort des Auswärtigen Amtes auf die Frage, wie dieses die Verfolgung von Homosexuellen in den Ländern sehe. Mit einem entsprechenden Schreiben rechne er nächste Woche.

Kretschmann stellte sich Fragen von Bürgern. Neben Bildungs- und Umweltpolitik musste er auch erklären, warum er das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 unterstützt. „Weil es das Volk so entschieden hat“, sagte der Regierungschef mit Blick auf einen Volksentscheid zu dem Tiefbahnhof. Er versicherte aber, das Land werde für den Bau nicht mehr bezahlen, als bisher veranschlagt sei. „Wenn die Kosten jetzt steigen, muss die Bahn die tragen.“

Am Sonntag wählt Baden-Württemberg einen neuen Landtag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Flughafen Hahn bringt Dreyer in Bedrängnis

Der Verkauf des Flughafens Hahn an einen umstrittenen chinesischen Investor ist wegen eines fehlenden Geldtransfers offen. Wie geht's weiter? Die CDU-Opposition geht …
Wirbel um Flughafen Hahn bringt Dreyer in Bedrängnis

30 Tote bei Talibananschlag auf Polizeikonvoi in Kabul

Es ist leicht zu organisieren - und ein perfides Mittel psychologischer Kriegsführung: Die Taliban greifen mittlerweile fast täglich Fahrzeuge mit Soldaten, Polizisten …
30 Tote bei Talibananschlag auf Polizeikonvoi in Kabul

Ticker zu Terror in Istanbul: Herkunft der Attentäter geklärt

Istanbul - Wieder erschüttert ein Terroranschlag die türkische Metropole Istanbul. Am Dienstag richteten Selbstmordattentäter ein Blutbad am Atatürk-Flughafen an.
Ticker zu Terror in Istanbul: Herkunft der Attentäter geklärt

Brexit-Kämpfer Johnson sagt zu Cameron-Nachfolge "No"

London - Die Briten haben für einen Austritt aus der EU gestimmt. Die Folgen des Brexit klären die Staatschef bei einem EU-Gipfel in Brüssel. Wir berichten im News-Blog.
Brexit-Kämpfer Johnson sagt zu Cameron-Nachfolge "No"

Kommentare