+
Der russische Außenminister Sergej Lawrow empfing am Dienstag seinen deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier.

Ukrainekrise

Lawrow: Gespräche mit USA und EU sind „überkommen“

Moskau - Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat Verhandlungen in der Ukrainekrise unter Beteiligung der USA und der EU als „überkommene Etappe“ bezeichnet.

Eine Lösung des schweren Konflikts sei nur in direkten Gesprächen der Führung in Kiew mit den Aufständischen möglich, wie es bereits in der sogenannten Kontaktgruppe der Fall sei, sagte Lawrow am Mittwoch Agenturen zufolge im russischen Parlament.

Es sei „kriminell“, die Gespräche zu torpedieren, sagte Lawrow. Zur Kontaktgruppe gehören auch Russland und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Die ukrainische Regierung hatte direkte Verhandlungen mit Russland unter Beteiligung von USA und EU - im sogenannten Genfer Format - gefordert. Ein Vermittlungsversuch von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier mit einem Doppelbesuch in Kiew und Moskau am Dienstag blieb ohne sichtbares Ergebnis.

Lawrow warf der ukrainischen Führung bei seiner Rede in der Staatsduma vor, eine neue Offensive in der Ukraine vorzubereiten. Am Wochenende hatte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko angeordnet, die Finanzierung von Staatsbetrieben und Behörden in den Gebieten der Aufständischen einzustellen und Büros in andere Landesteile zu verlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Duell von Trump und Clinton: Wir berichten im Live-Ticker

München - Wir bleiben heute für Sie wach: Wenn sich Donald Trump und Hillary Clinton in der Nacht auf Dienstag zum ersten TV-Duell treffen, sind wir im Live-Ticker mit …
TV-Duell von Trump und Clinton: Wir berichten im Live-Ticker

Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

New York/Damaskus - Das syrische Aleppo erlebt die bisher schwersten Bombenangriffe. Viele Menschen sterben. Im Weltsicherheitsrat schieben sich Russland und die …
Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

Spannung vor TV-Duell Clinton gegen Trump

Auf Long Island brechen die letzten Stunden vor dem TV-Duell Clinton gegen Trump an. Tausende Journalisten sind schon vor Ort. Die Spannung ist zum Greifen nah.
Spannung vor TV-Duell Clinton gegen Trump

Pro Asyl sieht politische Motive hinter Asyl-Anerkennung

Nach Angaben von Pro Asyl gehen die Anerkennungsquoten von Asylbewerbern aus Syrien, Afghanistan, Irak und Eritrea stark zurück. Die Organisation vermutet dahinter die …
Pro Asyl sieht politische Motive hinter Asyl-Anerkennung

Kommentare