+
Teilnehmer von Legida ziehen mit Deutschlandfahnen durch Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

Gericht zu Legida-Demo: Auflagen in Leipzig rechtens

Leipzig - Das Anti-Islam-Bündnis Legida darf nach einer Gerichtsentscheidung am h eutigen nicht wie gewünscht durch Leipzig marschieren. Wenige Stunden vor der geplanten Aktion bestätigten das Verwaltungsgericht die Auflagen der Stadt.

Demnach darf sich Legida lediglich zu einer Kundgebung versammeln. Gleiches gilt für die "Initiative gegen jeden Rassismus", die einen anderen Standort zugewiesen bekam. Gegen den Gerichtsbeschluss kann noch Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht in Bautzen eingereicht werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festnahme in Prag nach Störung des Merkel-Konvois

Prag - In Prag ist ein Mann festgenommen worden, der mit seinem Wagen den Konvoi von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) behindern wollte.
Festnahme in Prag nach Störung des Merkel-Konvois

Streit um muslimische Badekleidung spaltet Frankreich

Paris - In Frankreich wird in acht Monaten gewählt, auch deshalb wird die Debatte um Burkinis mit aller Schärfe geführt. Spannungen gibt es auch innerhalb der Regierung. …
Streit um muslimische Badekleidung spaltet Frankreich

Neue Fluchtroute durch die Schweiz: Kommunalpolitiker schlägt Alarm

München/Konstanz - Aktuelle Asyl-Zahlen aus der Schweiz sorgen für Unruhe in Süddeutschland. Eine neue Flüchtlings-Route führt durch das kleine Land. Die Bundespolizei …
Neue Fluchtroute durch die Schweiz: Kommunalpolitiker schlägt Alarm

US-Vize rechnet mit Schließung von Guantánamo bis Januar

Stockholm (dpa) - US-Vizepräsident Joe Biden rechnet mit einer Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo auf Kuba bis zum Ende der Amtszeit von US-Präsident Barack …
US-Vize rechnet mit Schließung von Guantánamo bis Januar

Kommentare