+
Versuch der Regierungsbildung: Spaniens König Felipe VI. beginnt eine letzte Konsultation mit den Parteivorsitzenden. Foto: Maurizio Gambarini

Sonst werden Neuwahlen angesetzt

Letzter Versuch einer Regierungsbildung in Spanien

Madrid - Spaniens König Felipe VI. beginnt eine letzte Runde von Konsultationen mit den Parteiführern über eine Regierungsbildung. Wenn sich in den Gesprächen keine Mehrheit für eine neue Regierung abzeichnet, wird der Monarch das Parlament auflösen und Neuwahlen für den 26. Juni ansetzen.

Es gilt als praktisch aussichtslos, dass Neuwahlen noch abgewendet werden können. Die im Parlament vertretenen Parteien führen seit Wochen keine Verhandlungen mehr über mögliche Regierungsbündnisse. Spanien ist seit gut vier Monaten ohne eine gewählte Regierung. Bei den Wahlen am 20. Dezember 2015 hatte keine Partei eine klare Mehrheit errungen. Verhandlungen über eine Regierungsbildung blieben ohne Ergebnis.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rudy Giuliani als künftiger US-Außenminister aus dem Rennen

New York (dpa) - New Yorks Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani ist aus dem Rennen um das Amt des US-Außenministers ausgeschieden. Giuliani habe bereits Ende November seinen …
Rudy Giuliani als künftiger US-Außenminister aus dem Rennen

Obama ordnet Untersuchung von Hackerattacken im Wahlkampf an

Die USA machen Russland für Hackerangriffe verantwortlich. Obama will von seinen Geheimdiensten eine Analyse dazu. Es geht aber nicht nur um das Wahljahr.
Obama ordnet Untersuchung von Hackerattacken im Wahlkampf an

Oppositionschef Akufo-Addo gewinnt Präsidentenwahl in Ghana

Machtwechsel in Ghana. Das Land mit den besten Demokratiewerten Afrikas steht vor einem friedlichen und unbeschwerten Übergang.
Oppositionschef Akufo-Addo gewinnt Präsidentenwahl in Ghana

Schäuble als Bundestagskandidat nominiert

Kehl - Die CDU hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in seinem Wahlkreis in Baden-Württemberg fast einstimmig als Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 nominiert.
Schäuble als Bundestagskandidat nominiert

Kommentare