+
AfD-Chef Bernd Lucke.

Sorge um Erscheinungsbild der Partei

Lucke verlangt Disziplin von internen Kritikern

München – Im internen Machtkampf in der AfD hat Parteichef Bernd Lucke mehr Disziplin von Kritikern aus den eigenen Reihen verlangt.

 „Für eine erfolgreiche Arbeit müssen wir Disziplin wahren“, schreibt er in einer Rundmail von Dienstagabend, die dem Münchner Merkur vorliegt. „Leider sind in letzter Zeit AfD-interne Meinungsverschiedenheiten gezielt der Presse zugespielt worden. Dies schadet dem Erscheinungsbild der Partei allgemein.“ Vor allem schade es den Wahlkämpfern vor der Hamburger Bürgerschaftswahl.

Lucke kündigte an, er werde „auf die persönlichen Angriffe, denen ich ausgesetzt bin, nicht öffentlich reagieren. Parteiintern jedoch möchte ich den sachlich teilweise falschen oder verzerrten Darstellungen entgegentreten.“ Deshalb habe er zu einer nichtöffentlichen „Kreisvorsitzendenkonferenz“ am 18. Januar nach Frankfurt eingeladen. Willkommen seien „alle Landes-, Bezirks- und Kreisvorsitzenden oder maximal ein Vertreter“. Lucke schreibt, obwohl es sich nicht um eine Veranstaltung des Bundesvorstands handele, habe er den Bundesvorstand vorab informiert „und erst eingeladen, nachdem mir der Bundesvorstand mit deutlicher Mehrheit seine Unterstützung für die Kreisvorsitzendenkonferenz ausgesprochen hat“. Erneut kündigte Lucke für den Bundesparteitag in Bremen eine persönliche Erklärung „zu den öffentlichen Angriffen und dem Streit um die künftige Führungsstruktur“ an.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Wahltag in Österreich

Das Langzeit-Drama um die Kür des österreichischen Bundespräsidenten geht zu Ende. Im dritten Anlauf haben 6,4 Millionen Österreicher die Wahl. Das Votum wird ein Signal …
Historischer Wahltag in Österreich

Bei Abschiebungen "breite Übereinstimmung" zwischen CDU/CSU

München (dpa) - Bayern begrüßt die geplanten Sammel-Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan. "Ich halte das für absolut richtig und konsequent", sagte …
Bei Abschiebungen "breite Übereinstimmung" zwischen CDU/CSU

Grünen-Politiker Volker Beck nicht mehr im nächsten Bundestag

Oberhausen - Ende einer langen Bundestagskarriere: Der Grünen-Politiker Volker Beck wird dem nächsten Bundestag nicht mehr angehören.  
Grünen-Politiker Volker Beck nicht mehr im nächsten Bundestag

Nach Maut-Kompromiss: Jetzt droht eine Klagewelle

Berlin - Nach dem mit der EU getroffenen Kompromiss steht der Pkw-Maut eigentlich nichts mehr im Wege. Doch die Gegner der neuen Abgabe positionieren sich schon.
Nach Maut-Kompromiss: Jetzt droht eine Klagewelle

Kommentare