+
Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn

Außenminister Asselborn sauer

Luxemburg warnt Deutschland vor Zypern-Kritik

Dublin - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat sich die deutsche Kritik am „Geschäftsmodell Zyperns“ mit einem überdimensionierten Bankensektor verbeten.

„Ich komme auch aus einem ganz kleinen Land, da ist nicht nur der Bankplatz überdimensioniert, sondern auch die Satellitenindustrie zum Beispiel“, sagte er am Freitag in Dublin am Rande eines EU-Außenministertreffens. „Verschiedene Länder haben ganz legal, wie mein Land und wie Zypern auch, in den letzten Jahrzehnten etwas aufgebaut. Und das sollte man im Prinzip jetzt nicht herabwürdigen.“

„Das ist kein Humor. Das ist etwas, wo man sich in Berlin wirklich sehr gut überlegen sollte, wie man hier verschiedene Länder trifft“, sagte Asselborn. „Es gibt keinen Menschen, der sagt, die Automobilindustrie oder die Waffenindustrie ist überproportioniert in Deutschland.“ Man müsse „aufpassen, vor allem aus Berlin, dass keine Töne kommen, die wirklich verletzend sind“.

Proteste in Zypern: Nazi-Hetze gegen Kanzlerin Merkel

Proteste in Zypern: Hitler-Hetze gegen Kanzlerin Merkel

dpa

Meistgelesene Artikel

Türkei will Bodentruppen nach Syrien schicken

Die Türkei erwägt die Entsendung von Bodentruppen ins Bürgerkriegsland Syrien.
Türkei will Bodentruppen nach Syrien schicken

Medwedew sieht neuen Kalten Krieg in Europa 

München - Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew sieht Russland und den Westen in einem neuen Kalten Krieg.
Medwedew sieht neuen Kalten Krieg in Europa 

Gabriel und Steinmeier warnen vor Zerfall der EU

Berlin - SPD-Chef Sigmar Gabriel und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) haben vor einem Auseinanderbrechen der Europäischen Union gewarnt.
Gabriel und Steinmeier warnen vor Zerfall der EU

Russlands Ministerpräsident sieht neuen Kalten Krieg

Putin-Vertreter Medwedew beschreibt den Zustand der Beziehungen zum Westen auf der Münchner Sicherheitskonferenz mit drastischen Worten. Zugleich reicht er die Hand, um …
Russlands Ministerpräsident sieht neuen Kalten Krieg

Kommentare