+
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).

"Heuchlerische Hetzer"

Maas: Pegida soll Demonstration absagen

Berlin - Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Pegida-Organisatoren aufgefordert, ihre für Montag geplante Demonstration in Dresden abzusagen.

„Hätten die Organisatoren einen Rest von Anstand würden sie diese Demonstrationen einfach absagen. Die Opfer haben es nicht verdient, von solchen Hetzern missbraucht zu werden“, sagte Maas der „Bild“-Zeitung (Montag). Er fügte hinzu: „Wie heuchlerisch ist das denn? In Dresden wollen Menschen mit Trauerflor am Arm eben jener Opfer in Paris gedenken, die sie vor einer Woche noch als Lügenpresse beschimpft haben. Es ist einfach nur widerlich, wie die Hintermänner dieser Demos das abscheuliche Verbrechen von Paris jetzt ausschlachten wollen.“

Mit einer Großdemonstration in Dresden haben am Samstag zehntausende Menschen ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit gesetzt. Sie protestierten damit gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung.

De Maizière: Islam ist nicht Islamismus

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat der islamfeindlichen Pegida-Bewegung ebenfalls vorgeworfen, die Terroranschläge von Paris politisch zu missbrauchen. "Die Instrumentalisierung eines so schrecklichen Mordanschlages für die eigenen Zwecke ist schäbig", sagte de Maizière der "Bild am Sonntag". Zugleich machte er erneut klar, dass der islamistische Terror mit aller Härte bekämpft werden müsse. "Die Islamisten bekommen unsere harte klare rechtsstaatliche Antwort, dazu brauchen wir nicht Pegida."

De Maizière warf den Pegida-Anhängern vor, Islam mit Islamismus gleichzusetzen. Es müsse aber unterschieden werden "zwischen Islamisten, die sich zu Unrecht auf die Religion berufen, um Straftaten und Morde zu begehen oder sich radikalisieren, und den Muslimen, die verfassungstreu in Deutschland ihren Glauben leben".

dpa/afp

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtklässlerin seit Jahren mit Nikab in der Schule

Belm - Eine Achtklässlerin in Niedersachsen erscheint bereits seit drei Jahren vollverschleiert zum Unterricht. Die Schule meldete das aber erst jetzt. Nun soll das …
Achtklässlerin seit Jahren mit Nikab in der Schule

BKA plant Bundestrojaner fürs Handy

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) will einem Medienbericht zufolge künftig Smartphones und Tablets von Verdächtigen überwachen können.
BKA plant Bundestrojaner fürs Handy

CDU nahm unzulässige Spenden von Ex-Agent Mauss an

Mainz - Die CDU hat über eine Anwaltskanzlei Spenden von dritter Seite erhalten, mehrere zehntausend Euro. Zumindest über den Spender gibt es nun mehr Klarheit.
CDU nahm unzulässige Spenden von Ex-Agent Mauss an

AfD-Chef Holm soll gegen Landeswahlrecht verstoßen haben

Berlin/Schwerin - Dem Vorsitzenden der AfD-Landtagsfraktion von Mecklenburg-Vorpommern, Leif-Erik Holm, droht der Verlust seines Parlamentsmandats.
AfD-Chef Holm soll gegen Landeswahlrecht verstoßen haben

Kommentare