+
Ministerpräsident Erwin Sellering informiert die Presse über den Stand der Koalitiionsverhandlungen in Mecklenburg-Vorpommern.

Nach den Landtagswahlen 

Mecklenburg-Vorpommern: CDU stimmt Koalitionsgesprächen zu

Schwerin - Die Koalitionsgespräche zwischen SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern können beginnen. Nach der Festlegung der SPD auf ihren bisherigen Regierungspartner CDU gaben am Samstag auch die Christdemokraten grünes Licht.

Der CDU-Landesvorstand habe gemeinsam mit der Fraktion die Annahme vonKoalitionsgesprächen mit der SPD einstimmig beschlossen, teilte die Partei am Samstagabend mit.

Schwerpunkte bei den Koalitionsverhandlungen seien für die CDU die Themen Innere Sicherheit, die Unterstützung der ländlichen Räume und der strukturschwachen Regionen sowie die weitere wirtschaftliche Entwicklung.

Die bei der Landtagswahl am 4. September siegreiche SPD hatte am Freitagabend erklärt, sie wolle Koalitionsverhandlungen mit der CDU aufnehmen. „Das Wahlergebnis hat gezeigt, dass die Menschen die positive Koalition fortgesetzt haben wollen“, erklärte SPD-Landeschef und Ministerpräsident Erwin Sellering.

Die SPD regierte bereits in den vergangenen zehn Jahren mit der CDU, davor acht Jahre lang mit der Linken. Beobachter hatten eine Neuauflage der rot-schwarzen Koalition von vornherein für wahrscheinlich gehalten. Ein rot-schwarzes Bündnis hätte im Landtag mit 42 Sitzen eine solide Mehrheit. Rot-Rot hingegen hätte mit 37 Mandaten nur eine Stimme mehr als mindestens nötig.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorgte eine einzige Firma für Trump-Wahl und Brexit? 

New York - Ein Artikel über die Rolle der Big-Data-Firma Cambridge Analytica zur Trump-Wahl wird ein viraler Hit. Doch wie viel ist an der Geschichte dran? 
Sorgte eine einzige Firma für Trump-Wahl und Brexit? 

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“

Essen - Angela Merkel bittet die CDU für die Wahl 2017 um Hilfe - und nimmt sie zugleich in die Pflicht. Das Resultat: 89,5 Prozent. Noch nie hat sie als Kanzlerin ein …
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“

Innenminister Cazeneuve wird neuer Regierungschef

Paris - Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve (53) wird neuer Regierungschef in Frankreich. Das teilte der Élyséepalast am Dienstag in Paris mit.
Innenminister Cazeneuve wird neuer Regierungschef

Merkel muss mit Dämpfer in den Bundestagswahlkampf ziehen

Die Kanzlerin bittet ihre Partei eindringlich um Hilfe für das schwierige Wahljahr 2017. Doch etliche Delegierte machen ihrem Unmut über den Kurs Merkels Luft. Egal, ob …
Merkel muss mit Dämpfer in den Bundestagswahlkampf ziehen

Kommentare