+
Der Mann in der hellen Jacke war nach dem Attentat auf der Flucht.

Staatsanwalt teilt mit

Mutmaßlicher Attentäter von Brüssel in Haft

Brüssel - In Belgien ist einer der mutmaßlichen Attentäter von Brüssel in Haft und wird eines Terroranschlags beschuldigt.

Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag laut Nachrichtenagentur AFP mitteilte, handelt es sich um den am Donnerstag festgenommenen Fayçal C. Der Mann wäre somit der bisher einzige mutmaßliche Beteiligte an den Anschlägen von Brüssel, der identifiziert und festgenommen werden konnte.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa steht eine offizielle Bestätigung der Staatsanwaltschaft allerdings noch aus.

Alle Entwicklungen im News-Ticker.

Die Zeitung „Le Soir“ meldete am Samstag unter Berufung auf gute Quellen, der festgenommene Fayçal C. sei von dem Taxifahrer identifiziert worden, der das Terrorkommando zum Flughafen gebracht habe. Dort hatten zwei Selbstmordattentäter am Dienstag mindestens elf Menschen in den Tod gerissen.

Wie der Sender RTBF berichtete, werde noch auf das Ergebnis einer DNA-Analyse gewartet. Die Staatsanwaltschaft teilte laut dpa am Samstag mit, dass am Freitag Haftbefehl gegen Fayçal C. wegen Beteiligung an terroristischen Morden erlassen wurde. Bei einer Durchsuchung seien bei Fayçal C. weder Waffen noch Sprengstoff gefunden worden.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terroranschlag in Istanbul: Was wir wissen und was nicht

Istanbul - Bei einem Anschlag am Dienstagabend am Flughafen Atatürk in Istanbul sind dutzende Menschen ums Leben gekommen. Hier finden Sie einen Überblick über die …
Terroranschlag in Istanbul: Was wir wissen und was nicht

Ticker zu Terror in Istanbul: 42 Opfer - Behörde räumt Fehler ein

Istanbul - Wieder erschüttert ein Terroranschlag die türkische Metropole Istanbul. Am Dienstag richteten Selbstmordattentäter ein Blutbad am Atatürk-Flughafen an.
Ticker zu Terror in Istanbul: 42 Opfer - Behörde räumt Fehler ein

Vater will Sohn aus IS-Fängen befreien - und wird selbst zum Opfer

Istanbul - Die Schreckensbilanz von Istanbul lautet: 42 Tote und 239 Verletzte. Dahinter stecken Schicksale. So wie das des Tunesiers, der in Istanbul seinen Sohn …
Vater will Sohn aus IS-Fängen befreien - und wird selbst zum Opfer

Griechische Zeitung stellt Schäuble als Henker Europas dar

Athen - Neben dem Titel „Schäuble über alles“ hat die Athener Zeitung „Dimokratia“ am Donnerstag Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble mit Henkerkapuze und …
Griechische Zeitung stellt Schäuble als Henker Europas dar

Kommentare