Demonstranten ziehen bei der traditionellen Walpurgisnacht-Demo linker Gruppen durch Berlin. Foto: Britta Pedersen
+
Demonstranten ziehen bei der traditionellen Walpurgisnacht-Demo linker Gruppen durch Berlin. Foto: Britta Pedersen

In Berlin

Mehr als 1000 Teilnehmer bei Walpurgisnacht-Demo

Berlin - Mehr als 1000 Menschen haben sich am Vorabend des 1. Mai in Berlin an der traditionellen Walpurgisnacht-Demonstration beteiligt. Das waren zunächst deutlich weniger als die 3000 Teilnehmer vom Vorjahr.

Die Polizei sprach von 1100, Beobachter sahen eher 1500. Die Demonstration hat in früheren Jahren oft in Gewalt geendet und somit den Auftakt für Ausschreitungen am 1. Mai gegeben. An der Spitze lief bei kühlem und regnerischem Wetter ein Block schwarz gekleideter Linksautonomer. Schon kurz nach Beginn wurden Böller geworfen und bengalisches Feuer entzündet. Die Demonstration war für mehrere Stunden geplant.

Polizeitwitter

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Kanzlerin singt Schlaflieder": Reaktionen auf die Sommer-PK

Berlin - Kanzlerin Merkel hat gesprochen: Bei ihrer Sommer-Pressekonferenz äußerte sie sich zu den Anschlägen in Deutschland und zur Stimmung im Land. Für ihre Worte …
"Kanzlerin singt Schlaflieder": Reaktionen auf die Sommer-PK

Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern

Ankara - Nach dem Putschversuch in der Türkei fordert die Regierung in Ankara auch von Deutschland die Auslieferung von Gülen-Anhängern. Kanzlerin Merkel reagiert …
Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern

Pro-Erdogan-Demo: Polizei will rigoros durchgreifen

Köln - Tausende Erdogan-Anhänger wollen am Sonntag in Köln demonstrieren. NRW-Innenminister Jäger macht davor schon deutlich, wann die Grenzen des Erlaubten …
Pro-Erdogan-Demo: Polizei will rigoros durchgreifen

"Säuberung" in der Türkei: Merkel warnt Erdogan vor harter Linie

Berlin - Nach dem gescheiterten Putschversuch ist in der Türkei eine „Säuberungswelle“ in Gang. Kanzlerin Merkel warnte Erdogan vor zu hartem Vorgehen. In Sachen …
"Säuberung" in der Türkei: Merkel warnt Erdogan vor harter Linie

Kommentare