+
Zahlreiche Menschen feiern am 31.12.2015 in Köln auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs zu sehen. In der Silvesternacht waren am Kölner Hauptbahnhof viele Frauen sexuell belästigt und ausgeraubt worden.

Weitere Opfer melden sich bei Polizei

Mehr als 650 Anzeigen nach Silvesternacht in Köln

Köln - Nach den massiven Übergriffen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht haben sich weitere Opfer bei der Polizei gemeldet. Mittlerweile seien 653 Anzeigen eingegangen, sagte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Dienstagmittag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Politiker fordert Abzug der Bundeswehr aus der Türkei

Berlin - Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Arnold fordert wegen des Besuchsverbots für deutsche Abgeordnete den Abzug der „Tornado“-Jets …
SPD-Politiker fordert Abzug der Bundeswehr aus der Türkei

Kolumbiens Regierung und Farc-Rebellen schließen Frieden

Havanna - Der älteste Konflikt Lateinamerikas ist Geschichte. Die Unterhändler von Regierung und Farc-Guerilla haben sich auf einen Vertrag zur Beilegung der seit …
Kolumbiens Regierung und Farc-Rebellen schließen Frieden

US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen

Washington - Die Steuerermittlungen der EU-Kommission gegen Mitgliedsländer, bei denen es um hohe Nachzahlungen durch amerikanische Unternehmen geht, sorgen für spürbare …
US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen

Nordkorea feiert jüngsten Raketentest als „größten Erfolg“

Seoul - Nach dem jüngsten Raketentest sieht Nordkoreas Führung das militärische Angriffspotenzial der Landes deutlich gestärkt.
Nordkorea feiert jüngsten Raketentest als „größten Erfolg“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion