+
Ursula von der Leyen war vor ihrem derzeitigen Amt als Verteidigungsministerin bereits Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

Mehrheit ist dagegen

Deutsche wollen von der Leyen nicht als Kanzlerin

Hamburg - Bundeskanzlerin Ursula von der Leyen? Nur jeder dritte Deutsche kann sich derzeit die Verteidigungsministerin als Nachfolgerin von Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) vorstellen.

Dies ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Umfrage für den "Stern". Für 63 Prozent der Befragten käme von der Leyen als Kanzlerin nicht in Betracht. Sogar 61 Prozent der Unionsanhänger sahen das so.

Dass von der Leyen durchaus als Regierungschefin taugen würde, meinten vor allem die Anhänger der Grünen mit 50 Prozent. Bei den über 60-Jährigen hielten immerhin 42 Prozent die Verteidigungsministerin für kanzlerinnentauglich. Bei den Jüngeren kommt von der Leyen offenbar nicht so gut an: 72 Prozent der 18- bis 29-Jährigen wollen sie nicht als Merkel-Nachfolgerin.

Für die Erhebung befragte Forsa im Auftrag des "Stern" 1001 repräsentativ ausgesuchte Bürger.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

Rentenniveau auf Talfahrt - tut sich nichts bei der gesetzlichen Rente, sinkt das Sicherungsniveau stark ab. Doch will man es halten, kostet das Milliarden.
Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

Machtkampf um Spitzenkandidatur bei Linkspartei

Die Chefs der Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, bescheren der Linken einen Streit über die Spitzenkandidatur bei der nächsten Bundestagswahl. …
Machtkampf um Spitzenkandidatur bei Linkspartei

Regierungserklärung im Landtag: „Der Bauch ist voll, das Hirn nicht“

München – In einer Generaldebatte streitet der Landtag über die Ziele der nächsten Jahre. Seehofer verteidigt seine Flüchtlingspolitik energisch. Als die Opposition …
Regierungserklärung im Landtag: „Der Bauch ist voll, das Hirn nicht“

Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik

EZB-Präsident stellt sich harten Fragen der Bundestags-Abgeordneten. Denn die extrem niedrigen Zinsen stoßen vor allem in Deutschland auf Kritik. Der oberste Notenbanker …
Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik

Kommentare