Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel
+
Schneiden bei den Bürgern schlecht ab: Angela Merkel, Horst Seehofer (li.) und Sigmar Gabriel, die Chefs der Großen Koaltion in Berlin.

Deutschlandtrend

Schlechte Noten zu Start der Großen Koalition

Berlin  - 100 Tage nach ihrem Start stellen die Wähler der großen Koalition mehrheitlich ein schlechtes Zeugnis aus. 55 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden mit der schwarz-roten Bundesregierung.

Nur 41 Prozent kommen zu einem positiven Urteil.

Dies zeigt der am Donnerstag veröffentliche Deutschlandtrend  von Infratest dimap im Auftrag des ARD-„Morgenmagazins“.

Die Anhänger von Union und SPD zeigten sich zwar überwiegend zufrieden, allerdings nur mit knapper Mehrheit (CDU/CSU: 55 zu 43 Prozent, SPD: 52 zu 44). Die Anhänger von Grünen (65 Prozent), Linken (76 Prozent) und AfD  (85 Prozent) sind erwartungsgemäß mehrheitlich unzufrieden mit Schwarz-Rot.

In der aktuellen Sonntagsfrage gewinnt die SPD im Vergleich zur Umfrage vom 6. März einen Prozentpunkt und kommt auf 25 Prozent der Wählerstimmen. Die Union verliert einen Prozentpunkt und erhält 41 Prozent. Auch die Grünen und die Linke verlieren jeweils einen Prozentpunkt, die Grünen erhalten 10 Prozent und die Linke acht Prozent der Stimmen. Die AfD liegt bei fünf Prozent (+1). Die FDP erhält weiter vier Prozent der Stimmen.

dpa

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Meistgelesene Artikel

"Traurig": Das sagt Jerome Boateng über Gauland-Zitat

Berlin - "Komplett falsch verstanden worden" sei Alexander Gauland in seiner Aussage über Boateng. Das sagte nun AfD-Chef Jörg Meuthen. Jerome Boateng selbst hat sich …
"Traurig": Das sagt Jerome Boateng über Gauland-Zitat

Merkel und Hollande gedenken der "Hölle von Verdun"

Verdun - In der "Hölle von Verdun" starben mehr als 300.000 Soldaten aus Deutschland und Frankreich. Jetzt erinnerten Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande …
Merkel und Hollande gedenken der "Hölle von Verdun"

Randale und Brandstifung in Berlin-Mitte

Berlin - Randalierer haben in der Nacht zum Sonntag in Berlin mehrere Autos und einen Rohbau in Brand gesetzt. Innensenator Frank Henkel (CDU) sprach von …
Randale und Brandstifung in Berlin-Mitte

Kiew: Lage in der Ostukraine verschärft sich

Der Friedensprozess für den Donbass steckt fest, die Kämpfe zwischen Armee und Separatisten flammen immer wieder auf. Die ukrainische Führung setzt in dieser Lage …
Kiew: Lage in der Ostukraine verschärft sich

Kommentare