Weiterer Fall

BKA: Kinderpornografie im eigenen Haus

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) hat nach eigenen Angaben einen weiteren Fall von Kinderpornografie in seinen Reihen.

Die Staatsanwaltschaft Bonn habe gegen einen BKA-Mitarbeiter „ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Besitzes von kinderpornografischem Material“ geführt, teilte die Behörde in Wiesbaden am Mittwoch mit. Dieser Fall stehe aber nicht im Zusammenhang mit der Kinderpornografie-Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy. Im Zuge der Affäre war bekanntgeworden, dass neben Edathy auch ein BKA-Beamter auf der Kundenliste eines kanadischen Kinderporno-Rings stand.

In dem neuen Fall habe das BKA „nach Bekanntwerden umgehend alle möglichen dienstrechtlichen Maßnahmen ergriffen“, hieß es. Weitere Verfahrensschritte würden derzeit geprüft. In welchem Bereich der Mitarbeiter beschäftigt war und mit welchem Ergebnis das Ermittlungsverfahren beendet wurde, blieb offen. Die Staatsanwaltschaft Bonn war zunächst nicht zu erreichen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei will den Streit mit Moskau ausräumen

Moskau/Ankara - Der Streit zwischen Russland und der Türkei wegen des Abschusses eines russischen Flugzeugs hat beiden Seiten geschadet. Doch weder Kremlchef Putin noch …
Türkei will den Streit mit Moskau ausräumen

Ende der Eiszeit: Israel und Türkei nähern sich an

Istanbul - Die zähen Verhandlungen zogen sich über Jahre. Jetzt verkündeten die Türkei und Israel die Einzelheiten eines Versöhnungsabkommens. Dabei mussten beide Seiten …
Ende der Eiszeit: Israel und Türkei nähern sich an

Brexit-News: Anfang September soll Cameron-Nachfolger feststehen

London - Nach dem Brexit herrscht weiterhin Ratlosigkeit und Aufregung. Welche Folgen hat der Ausstieg Großbritanniens? Wie reagieren Deutschland und die EU? Und kann …
Brexit-News: Anfang September soll Cameron-Nachfolger feststehen

Schon über 100 rassistische Delikte seit Brexit-Entscheid

London - Das Referendum ist gerade wenige Tage her und hier und da spürt man bereits die Auswirkungen. Anscheinend auch in der Gesellschaft. So kam es bereits zu …
Schon über 100 rassistische Delikte seit Brexit-Entscheid

Kommentare