+
Angela Merkel glaubt nicht, dass Griechenland aus der Eurozone austreten muss.

Keine Spaltung der Eurozone

Merkel: Griechenland bleibt im Euroraum

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel beschwichtigt im Fall Griechenland. Sie befürchtet keine Spaltung der Euro-Staaten, da man alles versuche, dass die Griechen Teil des Euroraumes bleiben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) befürchtet keine Spaltung der Euro-Staaten durch die Forderungen der neuen Regierung in Athen und pocht auf den Verbleib Griechenlands in der Eurozone. „Alles, was wir tun für Griechenland, ist darauf gerichtet, dass Griechenland Teil des Euroraums bleibt“, sagte Merkel am Mittwoch nach einem Treffen mit Maltas Regierungschef Joseph Muscat in Berlin. Sie erklärte: „Ich glaube nicht, dass sich die Positionen der Mitgliedstaaten des Euroraums gegenüber Griechenland unterscheiden, jedenfalls was die Substanz anbelangt.“

Sie stehe in Kontakt mit Italiens Ministerpräsidenten Matteo Renzi und Frankreichs Staatschef François Hollande, und auch hier gebe es eine Linie. Der neue griechische Regierungschef Alexis Tsipras ist bereits nach Rom und Paris gereist. Er und Merkel werden vor dem EU- Gipfel am 12. Februar offensichtlich keinen Kontakt aufnehmen. Auf eine entsprechende Frage sagte Merkel: „Ich freue mich auf das Treffen nächste Woche beim EU-Rat was Herrn Tsipras anbelangt.“ Muscat mahnte, zu Reformen und Haushaltsdisziplin gebe es keine Alternative. Die Regeln sollten aber nicht ins Übermaß ausarten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Ankara - Mehr als 10.000 Beschuldigte sind im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei in Gewahrsam genommen worden. Für Präsident Erdogan Anlass, den 15. Juli …
News-Blog: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Istanbul - Erdogan hat den Ausnahmezustand ausgerufen und spielt weite mit seiner neuen Macht: Er ordnete an, tausende Einrichtungen zu schließen, auch Schulen und …
Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Türkei: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat nach dem Putschversuch und der Ausrufung des Ausnahmezustands die Schließung von 2341 Einrichtungen im …
Türkei: Erdogan lässt tausende Einrichtungen schließen

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Zahl steigt sprunghaft an

Berlin - Immer mehr minderjährige Flüchtlinge ohne Begleitung kommen nach Deutschland. Im ersten Halbjahr 2016 stieg ihre Zahl sprunghaft an. 
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Zahl steigt sprunghaft an

Kommentare