"Ich möchte, dass die Menschen essen können, was sie wollen, und dass sie dabei aus einem breiten Angebot wählen können", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Uwe Anspach
+
"Ich möchte, dass die Menschen essen können, was sie wollen, und dass sie dabei aus einem breiten Angebot wählen können", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Uwe Anspach

Merkel gegen Schweinefleisch-Beschränkung in Kantinen

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel teilt die Position der CDU in Schleswig-Holstein, dass in öffentlichen Kantinen auch Schweinefleisch angeboten werden sollte.

"Ich möchte, dass die Menschen essen können, was sie wollen, und dass sie dabei aus einem breiten Angebot wählen können", sagte sie der "Bild am Sonntag". Auf die Frage nach der Rücksichtnahme auf die Essensgewohnheiten von Muslimen fügte sie hinzu: "Wenn 60 Prozent der Eltern in einer Kita Vegetarier wären und nicht wollten, dass ihr Kind Fleisch isst, und die anderen Kinder deshalb auch kein Fleisch mehr bekämen, fände ich auch das eine falsche Einschränkung."

Die schleswig-holsteinische CDU-Fraktion will die Landesregierung mit einem Antrag im Parlament auffordern, sich dafür einzusetzen, dass Schweinefleisch nicht vom Angebot öffentlicher Kantinen gestrichen wird. Der Vorstoß löste Empörung, vor allem aber Häme aus. Viele Kritiker interpretierten ihn fälschlich als Forderung nach einer Schweinefleischpflicht.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Scholz fordert Abschaffung der Krankenkassen-Zusatzbeiträge

Hamburg (dpa) - Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat auf dem Deutschen Ärztetag eine Abschaffung der Zusatzbeiträge alleine zu Lasten der Krankenversicherten …
Scholz fordert Abschaffung der Krankenkassen-Zusatzbeiträge

"Jammern über Rechte, anstatt etwas zu unternehmen"

München - Grünen-Politiker Alexander Van der Bellen gewinnt den Wahlkrimi in Österreich. Ist das nun gut für Deutschland? Wir haben den Tenor unserer User …
"Jammern über Rechte, anstatt etwas zu unternehmen"

Treffen mit Muslimen: AfD-Co-Chef kritisiert Vorbereitung

Berlin - Nach dem Eklat zwischen dem Zentralrat der Muslime und der islamkritischen AfD hat der Co-Parteivorsitzende Jörg Meuthen eine schlechte Vorbereitung des …
Treffen mit Muslimen: AfD-Co-Chef kritisiert Vorbereitung

Camp von Idomeni: Über tausend Polizisten im Einsatz

Athen/Idomeni - Nach dem Beschluss der griechischen Behörden beginnt die Polizei in Idomeni, das Flüchtlingscamp zu räumen. Alle weiteren Infos und Entwicklungen in …
Camp von Idomeni: Über tausend Polizisten im Einsatz

Kommentare