+
Bei der Amtseinführung von Papst Franziskus im März 2013 begegneten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Heilige Vater. Jetzt reist die Deutsche Regierungschefin bald zu einer Privataudienz nach Rom.

Kanzlerin Gast beim Heiligen Vater

Merkel zu Privataudienz bei Papst Franziskus

Berlin/Rom - Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft Papst Franziskus am 21. Februar zu einem Gespräch im Vatikan. Bei der Privataudienz soll es unter anderem um Themen wie internationale Krisen und die Rolle Europas gehen.

Themen bei der Privataudienz sollen der interreligiöse Dialog, Globalisierung, internationale Krisen und die Rolle Europas in der Welt sein, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin mitteilte. Es ist die zweite Begegnung nach einem Treffen 2013. Nach Rom fliegen will Merkel aus Paris. Dort ist für den 20. Februar ein Gespräch mit dem französischen Präsidenten François Hollande geplant. Im Zentrum sollen die Schwerpunkte der deutschen Präsidentschaft der sieben großen Industrienationen (G7) stehen. Auch die Entwicklung in der Ukraine dürfte ein Thema sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort …
Zehntausende empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berlin (dpa) - Eine Gruppe Prominenter ruft zu einer Demonstration in Berlin gegen den Krieg in Syrien und das russische Bombardement Aleppos auf. Man wolle "wenigstens …
Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

In wenigen Tagen soll Rot-Rot-Grün loslegen in Berlin. Zuvor befindet die Basis über das Regierungsprogramm. Die Grünen machen den Anfang - und deutlich: "Wir wollen …
Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Berlin - Da kommen Zweifel am deutschen Bildungssystem auf: Das Bundeskriminalamt (BKA) kann einem "Spiegel"-Bericht zufolge viele Stellen nicht besetzen, weil die …
Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest

Kommentare