+
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin.

Telefonat mit Barroso

Merkel und Putin sprechen über Ukraine

Moskau - Vor Parlamentsabstimmungen in Straßburg und Kiew hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Kremlchef Wladimir Putin über das geplante Partnerschaftsabkommen zwischen EU und Ukraine gesprochen.

Beide hätten in einem Telefonat den Aufschub des in dem Abkommen enthaltenen Freihandelspakts bis Ende 2015 positiv bewertet, teilte der Kreml in Moskau am Montagabend mit. Für die Klärung von Details sei eine weitere Zusammenarbeit notwendig. Merkel und Putin tauschten sich zudem über russische Gaslieferungen an die EU aus und sprachen sich für eine strenge Überwachung der immer wieder brüchigen Waffenruhe in der Ostukraine aus.

Putin redete nach Kremlangaben auch mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso über die für diesen Dienstag geplanten Abstimmungen über das Partnerschaftsabkommen zwischen Brüssel und Kiew. Beide traten in dem Telefongespräch für eine Fortsetzung des Dialogs über russische Gaslieferungen an die EU durch ukrainisches Gebiet ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DGB fordert nach Brexit-Votum „Marshallplan für Europa“

London - Die Briten haben für einen Austritt aus der EU gestimmt. Die Folgen des Brexit klären nun die Staatschef bei einem EU-Gipfel in Brüssel. Wir berichten im …
DGB fordert nach Brexit-Votum „Marshallplan für Europa“

Urteil: Rechtsreferendarin darf Kopftuch im Gericht tragen

Augsburg - Muslimische Jurastudentinnen mussten in Bayern bislang damit leben, dass sie im Gerichtssaal kein Kopftuch tragen dürfen. Damit ist nun Schluss. Die Vorgabe …
Urteil: Rechtsreferendarin darf Kopftuch im Gericht tragen

Ticker zu Terror in Istanbul: So perfide war der Plan der Attentäter

Istanbul - Wieder erschüttert ein Terroranschlag die türkische Metropole Istanbul. Am Dienstag richteten Selbstmordattentäter ein Blutbad am Atatürk-Flughafen an.
Ticker zu Terror in Istanbul: So perfide war der Plan der Attentäter

Merkel will Bundestag in Ceta-Prozess einbinden

Die EU-Kommission will das Ceta-Freihandelsabkommen mit Kanada ohne die nationalen Parlamente abschließen. Beim EU-Gipfel gibt es dafür von den Staats- und …
Merkel will Bundestag in Ceta-Prozess einbinden

Kommentare