+
Angela Merkel sieht den Streit um die Pkw-Streit gelassen.

"Nichts Ungewöhnliches"

Merkel relativiert Streit um Pkw-Maut

Berlin - Der Koalitionsfrieden ist durch den heftigen Maut-Streit in der Union nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht in Gefahr.

 „Das ist nichts Ungewöhnliches, dass es bei solchen Gesetzgebungsvorhaben auch mal unterschiedliche Positionen gibt“, sagte Merkel am Dienstag im RBB-Inforadio.

Sie gehe davon aus, dass alle zu dem im Koalitionsvertrag vereinbarten Projekt stehen. „Wir diskutieren und sind, glaube ich, auf einem Weg, der zum Schluss zu einer Maut führen wird.“

Zum Vorwurf des Chefs der Jungen Union Bayern, Hans Reichhart (CSU), sie habe als Kanzlerin das „Affentheater“ um die Maut nicht im Griff, meinte die CDU-Vorsitzende nur: „Ja, die Jugendorganisationen, zumal solche, die bald ihre Deutschlandtage haben, sind durchaus manchmal recht klar in ihrer Wortwahl.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

PISA-Rückschlag in Naturwissenschaften und Mathe

Kein Schulvergleichstest wird so genau gelesen wie die PISA-Studie. Nach der neuesten OECD-Erhebung scheint es für Deutschland mit dem beruhigenden Aufwärtstrend nach …
PISA-Rückschlag in Naturwissenschaften und Mathe

Soziale Netzwerke bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda

Online-Netzwerke wurden von der Politik immer wieder aufgefordert, schneller und konsequenter Terror-Propaganda zu löschen. Jetzt koordinieren drei US-Giganten erstmals …
Soziale Netzwerke bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda

PISA-Rückschlag: In diesen Fächern schwächeln deutsche Schüler

Berlin - Kein Schulvergleichstest wird so genau gelesen wie die PISA-Studie. Der beruhigende Aufwärtstrend, den Deutschland nach dem „PISA-Schock“ von 2001 erlebt hat, …
PISA-Rückschlag: In diesen Fächern schwächeln deutsche Schüler

Bernard Cazeneuve: Kämpfer gegen den Terror

Paris - Frankreichs neuer Premierminister Bernard Cazeneuve führte bisher das Innenressort und galt als ein Schwergewicht der Regierung seines Amtsvorgängers Manuel …
Bernard Cazeneuve: Kämpfer gegen den Terror

Kommentare