Angela Merkel, Wladimir Putin
+
Kein Grund zur Freude: Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einigen Wochen bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Verhältnis

Merkel: Schwerste Differenzen mit Russland

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht das Verhältnis der Bundesrepublik zu Russland derzeit als belastet an, setzt aber auf Verbesserungen.

„In dieser Partnerschaft gibt es im Augenblick schwerste unterschiedliche Meinungen“, sagte Merkel am Freitag vor Journalisten in Berlin. Dies habe die russische Annexion der Halbinsel Krim und der russische Einfluss in der Ostukraine gezeigt.

Die Meinungsunterschiede müssten überwunden werden. Sie sehe keinen anderen Weg als Gespräche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama: Demokratische Partei bei Clinton in guten Händen

Philadelphia (dpa) - Verbunden mit einer eindringlichen Warnung vor Donald Trump hat US-Präsident Barack Obama die Demokraten-Kandidatin Hillary Clinton für seine …
Obama: Demokratische Partei bei Clinton in guten Händen

Türkei: Regierung lässt dutzende Medien schließen

Istanbul - Im Rundumschlag der türkischen Führung gegen unliebsame Kritiker und mögliche Gegner kommen jetzt die Medien dran. Daneben gibt es einen kräftigen Aderlass …
Türkei: Regierung lässt dutzende Medien schließen

News-Blog: Demokraten nominieren Kaine als Vize-Kandidat

Washington - Bernie Sanders wirbt - nachdem sich die Parteiführung bei ihm entschuldigt hat - beim Parteitag der Demokraten für Clinton als Präsidentin. Obamas Bruder …
News-Blog: Demokraten nominieren Kaine als Vize-Kandidat

Bundesarbeitsrichter verhandeln über Chefarztkündigung

Erfurt (dpa) - Das Bundesarbeitsgericht verhandelt heute in Erfurt über die Kündigung eines Chefarztes eines katholischen Krankenhauses. Er soll seine Stelle in …
Bundesarbeitsrichter verhandeln über Chefarztkündigung

Kommentare