Kremlchef Putin hat ein Abkommen über die engere Kooperation mit Südossetien unterzeichnet. Russland versteht sich als "Schutzmacht" des Gebiets. Foto: Maxim Shipenkov
+
Kremlchef Putin hat ein Abkommen über die engere Kooperation mit Südossetien unterzeichnet. Russland versteht sich als "Schutzmacht" des Gebiets. Foto: Maxim Shipenkov

Moskau verstärkt militärische Zusammenarbeit mit Südossetien

Moskau (dpa) - Unter Kritik der EU hat Russland seine militärische Zusammenarbeit mit der von Georgien abtrünnigen Südkaukasusregion Südossetien ausgebaut. Kremlchef Putin unterzeichnete ein Abkommen, das eine enge Kooperation in Verteidigung und Sicherheit für die kommenden 25 Jahre vorsieht.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini kritisierte die Annäherung zwischen Russland und dem Konfliktgebiet Südossetien als Gefahr für die Stabilität der Region.

Putin sagte dem moskautreuen Republikchef Leonid Tibilow finanzielle Unterstützung von neun Milliarden Rubel (rund 138 Mio Euro) bis 2017 zu. In den vergangenen sechs Jahren griff Russland dem wirtschaftlich schwachen Südossetien bereits mit 43 Milliarden Rubel unter die Arme.

Südossetien hat sich in den 1990er Jahren von Georgien losgesagt. Beobachter gehen davon aus, dass Südossetien eine Vereinigung mit der russischen Teilrepublik Nordossetien anstrebt. Georgien hatte nach einem kurzen Krieg im August 2008 vollständig die Kontrolle über Südossetien verloren. Russland erkannte danach die Region sowie das ebenfalls von Georgien abtrünnige Abchasien als unabhängige Staaten an. Das Riesenreich versteht sich als Schutzmacht der Gebiete.

Kreml-Mitteilung

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Geht der Streit noch abgebrühter?

München - Um Sicherheit im Innern zu gewährleisten, braucht es mehr als wohlfeile Sonntagsreden - wie jüngst beim ZDF-Talk mit Maybrit Illner. Ein Kommentar von Georg …
Kommentar: Geht der Streit noch abgebrühter?

Linke will auf Parteitag in Magdeburg Kurs bestimmen

Berlin (dpa) - Auf einem zweitägigen Parteitag in Magdeburg will die Linke ihren weiteren Kurs abstecken. Dabei geht es auch um die Frage, wie sehr sie Protestpartei …
Linke will auf Parteitag in Magdeburg Kurs bestimmen

Athen und Moskau wollen Kooperation weiter ausbauen

Athen - Während die Staatschefs der G7 in Japan zusammenkommen, reist Putin nach Athen. Große Hoffnungen hegen die Griechen nicht. Die Finanzkrise wird ihnen Putin nicht …
Athen und Moskau wollen Kooperation weiter ausbauen

USA töten 70 IS-Kämpfer bei Luftangriffen im Irak

Bagdad - Falludscha im Westirak ist eine der wichtigsten Hochburgen des IS in dem Krisenland. Armee und Milizen rücken in einer Offensive auf die Stadt vor. Die USA …
USA töten 70 IS-Kämpfer bei Luftangriffen im Irak

Kommentare