Münchner Sicherheitskonferenz 2016
1 von 13
Die russischen Vertreter um Regierungschef Dmitri Medwedew spielen bei der Sicherheitskonferenz eine entscheidende Rolle.
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
2 von 13
Der russische Außenminister Sergej Lawrow reist mit seinem Regierungschef nach München.
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
3 von 13
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hofft auf Frieden im Osten des Landes.
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
4 von 13
Auch die USA mit Außenminister John Kerry wollen in den Konflikten vermitteln. 
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
5 von 13
Außenminister Frank-Walter Steinmeier vertritt die Interessen Deutschlands auf der Sicherheitskonferenz. 
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
6 von 13
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eröffnete die Sicherheitskonferenz am Freitag. 
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
7 von 13
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg wirbt für Frieden in den Krisenregionen. 
Münchner Sicherheitskonferenz 2016
8 von 13
Auch Vertreter aus dem Nahen Osten sprechen auf der Sicherheitskonferenz, darunter Jordaniens König Abdullah II.

Medwedew, Poroschenko, Kerry

Siko 2016: Das sind die wichtigsten Teilnehmer

München - Zur 52. Münchner Sicherheitskonferenz kommen zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter aus der Außen- und Sicherheitspolitik. Das sind die wichtigsten Teilnehmer. 

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Die Lage in dem "Wilden Camp von Idomeni" am Grenzzaun zu Mazedonien hat sich zuletzt immer mehr verschlechtert. Der griechische Staat will unter das Kapitel nun einen …
Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Präsidentschaftswahl: Österreich gespalten

Wien - Die Entscheidung über Österreichs neuen Präsidenten ist zu einem Krimi geraten: Auch nach Auszählung praktisch aller Stimmen aus den Urnen stand am Sonntagabend …
Präsidentschaftswahl: Österreich gespalten

Aktivisten schneiden Braunkohle-Kraftwerk von Nachschub ab

Welzow - Umweltaktivisten jubeln, ein Energiekonzern sieht sich genötigt, die Landesregierung ist empört: Die Protestaktion gegen die Braunkohle hat am Pfingstwochenende …
Aktivisten schneiden Braunkohle-Kraftwerk von Nachschub ab

Pfizer liefert keine Mittel für US-Hinrichtungen mehr

New York - Kein Todeskandidat in einem US-Gefängnis soll durch ein von Pfizer hergestelltes Mittel sterben. Der Pharmakonzern will dem durch scharfe Kontrollen einen …
Pfizer liefert keine Mittel für US-Hinrichtungen mehr

Kommentare