+
Der Angeklagte Nils D. steht seit dem 20.01.2016 in vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf. Der 25-Jährige aus Dinslaken soll in Syrien einer Spezialeinheit des IS angehört haben, die Deserteure und Abweichler aufspüren sollte.

Prozessauftakt in Düsseldorf

Mutmaßlicher Terrorist vor Gericht: Er soll bei IS-Sturmtrupp gewesen sein

Düsseldorf - Der 25-Jährige aus Dinslaken soll zu einer Spezialeinheit des "Islamischen Staats" gehört zu haben. Am Mittwoch hat der Prozess gegen ihn in Düsseldorf begonnen. Was ihm die Bundesanwaltschaft vorwirft. 

Vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht hat am Mittwoch der Prozess gegen einen mutmaßlichen Terroristen des „Islamischen Staats“ (IS) begonnen. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 25-Jährigen aus Dinslaken vor, einer Spezialeinheit der Terrororganisation angehört zu haben. Zum Prozessauftakt warf die Vertreterin der Bundesanwaltschaft, Carola Bitter, dem Angeklagten vor, als Mitglied eines Sturmtrupps Spione und Deserteure mit Waffengewalt festgenommen und Gefängnissen des IS zugeführt zu haben. Der 25-Jährige hat bereits als Zeuge in zwei Terrorprozessen umfangreich ausgesagt. Er gab dabei zu, in der Spezialeinheit im Dienst gewesen und auch Zeuge von Folter und Hinrichtungen geworden zu sein. Mitgemacht habe er aber nicht.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Taliban überrennen Provinz in Afghanistan: Mindestens 40 Tote

Kabul - In der bitter umkämpften afghanischen Provinz Helmand weiten sich nach dem Ende der Opiumernte die Gefechte weiter aus. 40 bis 50 Soldaten und Polizisten seien …
Taliban überrennen Provinz in Afghanistan: Mindestens 40 Tote

Gauland im Sturm der Kritik: "Bin natürlich kein Rassist"

Berlin (dpa) - AfD-Vize Alexander Gauland fühlt sich wegen seiner Äußerungen über die "Nachbarn" des Fußball-Nationalspielers Jérôme Boateng zu Unrecht an den Pranger …
Gauland im Sturm der Kritik: "Bin natürlich kein Rassist"

Armenien-Antrag: Özdemir weist Kritik von Özoguz zurück

Berlin - Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat die Kritik von Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) an der geplanten Bundestagsresolution zu den osmanischen …
Armenien-Antrag: Özdemir weist Kritik von Özoguz zurück

Merkel und Seehofer gehen auf Gauland los

München - Kanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben AfD-Vize Alexander Gauland wegen dessen umstrittener Äußerung über den deutschen Fußball-Weltmeister …
Merkel und Seehofer gehen auf Gauland los

Kommentare