Htin Kyaw
+
Htin Kyaw.

Vertrauter der Friedensnobelpreisträgerin

Erster ziviler Präsident seit Jahrzehnten in Myanmar gewählt

Naypyidaw - In der einstigen Militärdiktatur Myanmar ist erstmals seit mehr als 50 Jahren ein ziviler Präsident gewählt worden. Erb heißt Htin Kyaw.

Htin Kyaw (69), ein Vertrauter von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, setzte sich in einer Sitzung beider Parlamentskammern am Dienstag wie erwartet durch. Er war der Kandidat von Suu Kyis Partei NLD, die die absolute Mehrheit hat.

Die beiden anderen Kandidaten, Henry Van Thio (57), ein Angehöriger der Minderheit der Chin, und der vom Militär ernannte Hardliner Myint Swe (64), werden Vizepräsidenten. Htins Amtszeit beginnt am 1. April.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn will hunderte Sicherheitskräfte neu einstellen

Ein islamistischer Terrorist verletzt in einem Regionalzug bei Würzburg mit einer Axt und einem Messer fünf Menschen. Solchen Bedrohungen will die Deutsche Bahn mehr …
Bahn will hunderte Sicherheitskräfte neu einstellen

NPD verliert Streit um Finanzierung - Pleite droht

Karlsruhe - Im Streit um Geld aus der staatlichen Parteienfinanzierung ist die rechtsextreme NPD mit einem Eilantrag in Karlsruhe gescheitert. Das könnte fatale Folgen …
NPD verliert Streit um Finanzierung - Pleite droht

Mindestens 55 Tote bei schwerem Anschlag in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei einem der schwersten Anschläge in Syrien seit Monaten sind mindestens 55 Menschen gestorben und mehr als 160 verletzt worden.
Mindestens 55 Tote bei schwerem Anschlag in Syrien

CCC: Darknet wichtig für Verfolgte auf der Welt

Wiesbaden - Der Amokläufer von München soll seine Waffe im "Darknet" gekauft habe. Dieser anonyme Internet-Bereich ist anders als das herkömmliche Netz und keineswegs …
CCC: Darknet wichtig für Verfolgte auf der Welt

Kommentare