+
Polizeifahrzeuge stehen vor dem Haus in Altena, auf das ein Brandanschlag verübt worden war (Archivbild). Foto: Polizei Hagen

Nach Brandanschlag auf Flüchtlinge droht Mordanklage

Altena/Hagen (dpa) - Nach einem Brandanschlag auf ein von Flüchtlingen bewohntes Haus in Altena in Nordrhein-Westfalen droht zwei Männern eine Anklage wegen versuchten Mordes.

Die bisher zuständige Strafkammer des Landgerichts Hagen hält die Anklage der Staatsanwaltschaft nur wegen gemeinschaftlicher schwerer Brandstiftung nicht für ausreichend. Bei dem Schwelbrand im Oktober war niemand verletzt worden.

Nach Einschätzung des Gerichts ist eine Verurteilung wegen versuchten gemeinschaftlichen Mordes in sieben Fällen wahrscheinlicher. Deshalb habe sie den Fall an das für Mordprozesse zuständige Schwurgericht weitergereicht, sagte ein Gerichtssprecher am Donnerstag.

Die beiden 23 und 25 Jahre alten Männer aus der Nachbarschaft der Flüchtlingsunterkunft waren kurz nach dem Brand festgenommen worden. Einem von Landgerichts-Strafkammer eingeholten Gutachten zufolge war das Feuer nach der Brandstiftung für die Männer nicht mehr kontrollierbar. Es sei deshalb davon auszugehen, dass sie damit absichtlich die Möglichkeit in Kauf genommen hätten, dass Menschen durch den Brand sterben, sagte der Gerichtssprecher.

Mitteilung der Polizei zur Festnahme

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gabriel verteidigt "Stinkefinger"

Berlin - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine "Stinkefinger"-Geste gegenüber pöbelnden Neo-Nazis vor rund zwei Wochen verteidigt. "Ich habe nur einen Fehler gemacht, ich …
Gabriel verteidigt "Stinkefinger"

Berliner Regierungschef Müller stellt Ceta infrage

Berlin (dpa) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich gegen das Freihandelsabkommen Ceta zwischen der Europäischen Union und Kanada …
Berliner Regierungschef Müller stellt Ceta infrage

Kauder gegen Abzug der deutschen Soldaten aus Incirlik

Berlin - Das Besuchsverbot für Bundestagsabgeordnete auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik erzürnt das politische Berlin. Soll man die deutschen Soldaten abziehen? …
Kauder gegen Abzug der deutschen Soldaten aus Incirlik

Der jüngste Außenminister der Welt wird 30 - ein Kurzportrait

Wien - Sebastian Kurz ist Österreichs unfassbar junger Chefdiplomat. Am Samstag feiert der österreichische Außenminister seinen 30. Geburtstag. Zeit ihn sich näher …
Der jüngste Außenminister der Welt wird 30 - ein Kurzportrait

Kommentare