+
Wird Kanzlerin Angela Merkel antworten?

Eingang bestätigt

Nach Brandbrief: CSU erwartet Antwort von Angela Merkel

München - Nach dem Brandbrief an Kanzlerin Angela Merkel erwartet die CSU nun auch eine offizielle Antwort. Die mögliche Verfassungsklage sorgt weiterhin für Streit.

Die CSU erwartet eine Reaktion der Bundesregierung auf das Protestschreiben Bayerns für einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik. „Der Brief wurde offiziell und protokollarisch korrekt im Kanzleramt vonseiten der bayerischen Staatsregierung zugestellt. Deswegen bin ich überzeugt, dass die Bundesregierung sehr offiziell antworten wird“, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin. Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte den Eingang des Schreibens. Weitere Angaben zum „Briefverkehr“ von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) machte er nicht.

Scheuer wies Kritik der SPD zurück, die der CSU wegen der notfalls angedrohten Verfassungsklage einen angekündigten Koalitionsbruch vorgeworfen hatte. Das SPD-regierte Hamburg habe auch gegen das von der Bundesregierung beschlossene Betreuungsgeld geklagt, ohne dass jemand gesagt habe, die SPD müsse aus der Koalition austreten.

Lesen Sie dazu auch:

Brandbrief an Merkel: Position der CSU in Koalition gefährdet

SPD-Abgeordnete schreiben Merkel: Das steht im Brief

Wegen Flüchtlingen: Bayern fordert zwei Milliarden vom Bund

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschläge von Dresden: Bekennerschreiben war Fälschung

Dresden - Ein nach den Sprengstoffanschlägen in Dresden auf einer Antifa-Internetseite aufgetauchtes Bekennerschreiben ist nach Einschätzung der Behörden gefälscht.
Anschläge von Dresden: Bekennerschreiben war Fälschung

Linke will strittige Kandidaten-Frage noch nicht lösen

Wer vertritt die Linken an vorderster Front bei der Bundestagswahl? Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch wollen als Duo antreten - doch die Partei macht deutlich: Es …
Linke will strittige Kandidaten-Frage noch nicht lösen

Kommentar: Die Deutsche Bank - ein Spielball der Spekulanten

München - Der Aktienkurs der Deutschen Bank ist im freien Fall, die Anleger sind in Panik. Wie geht es weiter? Ein Kommentar. 
Kommentar: Die Deutsche Bank - ein Spielball der Spekulanten

Waffenfunde auf Rekordniveau: Rechtsextreme rüsten auf

Wiesbaden - Rechtsextreme rüsten offenbar auf: Die Anzahl der beschlagnahmten Waffen soll im Jahr 2015 um mehr als das Doppelte gestiegen sein.
Waffenfunde auf Rekordniveau: Rechtsextreme rüsten auf

Kommentare