+
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD).

Nahles schaltet Mindestlohn-Hotline frei

Berlin/Rostock - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat am Donnerstag in Rostock eine Mindestlohn-Hotline freigeschaltet. Der neue Service soll für Arbeitnehmer wie auch Arbeitsgeber  

In zehn Wochen trete der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde in Kraft, „die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagte Nahles. Über die Hotline (030 / 6028 0028) können sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Mindestlohnregelungen informieren und - ab 1. Januar - gegebenenfalls Verstöße gegen das Gesetz melden. Für die Kontrolle ist dann der Zoll zuständig. Das Bundesfinanzinisterium will deswegen in den nächsten Jahren 1600 Mitarbeiter einstellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgien überstellt weiteren Verdächtigen nach Paris-Anschlägen

Brüssel - Ein weiterer Verdächtiger der Anschläge von Paris wird nach Frankreich überstellt. Belgien stellt jedoch Bedingungen.
Belgien überstellt weiteren Verdächtigen nach Paris-Anschlägen

Ceta-Vertrag ohne nationale Parlamente? Zeit für den Juxit

Die Parlamente der EU-Staaten sollen nach dem Willen der Kommission nicht an der Entscheidung über das ausgehandelte Freihandelsabkommen mit Kanada (Ceta) beteiligt …
Ceta-Vertrag ohne nationale Parlamente? Zeit für den Juxit

Kommentar: Boris Johnson, der hohle Sprücheklopfer

München - Es hätte die große Stunde des Boris Johnson werden können. Hätte. Denn Londons Ex-Bürgermeister will sich nicht zum Nachfolger David Camerons wählen lassen. …
Kommentar: Boris Johnson, der hohle Sprücheklopfer

Ticker zu Terror in Istanbul: Weiteres Opfer erliegt Verletzungen

Istanbul - Wieder erschüttert ein Terroranschlag die türkische Metropole Istanbul. Am Dienstag richteten Selbstmordattentäter ein Blutbad am Atatürk-Flughafen an.
Ticker zu Terror in Istanbul: Weiteres Opfer erliegt Verletzungen

Kommentare